Initiativkreis: Bürger für Bürger

Heinz Nielen ist der Initiator des Kranenburger Initiativkreises
Heinz Nielen ist der Initiator des Kranenburger Initiativkreises
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Heinz Nielen sucht Gleichgesinnte, um in Kranenburg einiges zu bewegen

Kranenburg..  Die Sorge ist echt: Heinz Nielen hat Angst, dass der historische Ortskern mehr und mehr verkommt, gar zu einem sozialen Brennpunkt wird, wenn sich da nichts tut. „Die Substanz vieler Häuser ist schlecht, da muss was geschehen“, fordert Nielen, einst SPD-Fraktionschef. Er möchte das historische Herz Kranenburgs erhalten und verbessern, Leerstände bekämpfen und auch den Durchgangsverkehr „mäßigen“. Dazu gründete der Kranenburger nun den Initiativkreis Kranenburg – von Bürgern für Bürger. Der hat zwar auch (noch) keinerlei Lösungsvorschläge für die angesprochenen Punkte, aber macht sich zumindest schon mal Gedanken.

Schließlich gehören engagierte Köpfe zum noch kleinen Kreis der Mitglieder. So auch Erwin Schmitz, einstiger Gemeindedirektor und Euregio-Geschäftsführer sowie Bürgermeister Günter Steins. Letzterer teilt zwar die Einschätzungen Nielens zu den Themen „viele Leerstände“ und „hohes Verkehrsaufkommen auf der großen Straße“ nicht – ist jedoch grundsätzlich angetan, wenn Bürger seiner Gemeinde sich für ihren Heimatort einsetzen. „Wir möchten das unterstützen. Und Menschen wie Heinz Nielen müssen sich austoben können.“ Einen Anlaufpunkt für engagierte Kranenburger und solche, die es werden wollen oder die sich einfach mal unterhalten wollen, haben dazu auch eine Anlaufstelle: Ein rund 70 Quadratmeter großes Büro der Initiative gibt’s an der Großen Straße 34. In Eigenleistung soll der ehemalige Leerstand nun hergerichtet werden. Steins: „Das kann auch ein Kommunikationszentrum von und für Kranenburger Bürger werden.“ Soll heißen: Hier kann jeder hin und Wut, Fragen oder gute Ideen zu den verschiedensten lokalen Themen los werden, diskutieren, an Lösungsvorschlägen arbeiten. Eröffnet werden soll das Büro zum Stüppkesmarkt. Der Initiativkreis selbst möchte jetzt wachsen. So ist jeder, der etwas zur positiven Gestaltung des Ortes beitragen will, willkommen. Der junge und kleine Initiativkreis Kranenburg sucht tatkräftige Mitstreiter mit Ideen, Menschen, die etwas bewegen wollen. Infos: Heinz Nielen, 02826 / 1733.