Gutes Wetter für Tauben

Kleve / Bedburg-Hau..  Die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Kleve und Bedburg-Hau haben zwei weitere gut verlaufene Preisflüge ab Wertheim (320 km) und Rottendorf (350 km) absolviert. Gutes Wetter ermöglichte den eingesetzten Tauben eine nahezu reibungslose Heimkehr. Die west-/südwestlichen Winde bescherten den östlich gelegenen Schlägen die frühesten Preise.

Die ersten Preisträger auf Wertheim sind: 1., 5., 14 .und 15.sowie den 20. Preis Evert van Zadelhoff (Schneppenbaum), 2. sowie 7. bis 9. SG Joh. Otten u. Heinz-Theo Hünnekes (Hasselt), 4. Josef Janssen (Rindern) 6. Josef Sandhoff 10. sowie 18. und 19. Herbert Janssen 11., 12. und 16.Erich van Schrick (alle Hasselt) 13. Heinz Hell (Rindern) und 17. Karl-Heinz Eilerts (Kellen). In knapp 20 Minuten waren die 145 Preise vergeben. Der Vereinsehrenpreis ging an die SG Otten-Hünnekes.

132 Preise waren noch auf dem Wettflug ab Rottendorf zu vergeben. Leichter Seiten-/Gegenwind auf dem Heimweg erschwerte etwas die Rückkehr der Tauben, die insgesamt knapp 30 Minuten für die Preisvergabe benötigten. Die Preiserringer:

1. und 2. sowie 11. bis 13. E. van Schrick (Hasselt), 3., 6., 10. Und 19. E.v. Zadelhoff (Schneppenbaum), 4., 9., 17. und 18. SG Otten-Hünnekes (Hasselt),5. Gerh. Siebers (Emmerich), 7. und 20. Helm. Hoffmann (Emmerich), 8. und 15.KH. Eilerts (Kellen), 14. H. Janssen (Hasselt und 20. H. Hell (Rindern). Den Vereinsehrenpreis holte Erich van Schrick.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE