Grippe – Geschwister von toter Achtjähriger in Spezialklinik

Grippevirus: Zwei Geschwister der verstorbenen Achtjährigen aus Kevelaer liegen jetzt in einer Spezialklinik.
Grippevirus: Zwei Geschwister der verstorbenen Achtjährigen aus Kevelaer liegen jetzt in einer Spezialklinik.
Foto: Getty
Was wir bereits wissen
Zwei Geschwister des Mädchens (8), das am Sonntag an Grippe starb, werden in einer Spezial-Kinderklinik auf eine Erbkrankheit am Herzen untersucht.

Kevelaer.. Nach dem Tod einer an Grippe erkrankten Achtjährigen in Kevelaer sind zwei ebenfalls kranke jüngere Geschwister in eine Spezialklinik verlegt worden. Grund sei der schwere Krankheitsverlauf, bestätigte die Staatsanwaltschaft Essen am Mittwoch. Die Kinder waren von Krankenhaus Geldern in die Essener Uniklinik verlegt worden. Jetzt werden sie laut einem Bericht der Bild-Zeitung in Hannover behandelt.

Mädchen starb an Vorerkrankung am Herzen

Rechtsmediziner hatten bei dem achtjährigen Mädchen einen Schaden am Herzmuskel festgestellt. Die Staatsanwaltschaft will mit weiteren feingeweblichen Untersuchungen klären, ob vererbte Vorerkrankungen in der Familie zu den schweren Krankheitsverläufen der Kinder führen.

Feuerwehr Nach dem Tod des achtjährigen Mädchens waren auch drei jüngere Geschwister mit Grippe im Essener Krankenhaus behandelt worden. Einem kleinen Bruder dort gehe es mittlerweile besser, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Jürgens. Die Mutter und noch zwei weitere Geschwister waren in ein Krankenhaus nach Geldern gebracht worden. Zu ihrem Zustand wurden keine Angaben gemacht.