Gewaltprävention in Kita und Grundschulen

Kleve..  Viele Kindergärten und Grundschulen im Kreis Kleve beginnen schon früh mit einem Gewaltpräventionstraining nach dem landesweiten Konzept „Mut tut gut“. In den Trainings setzen sich Kinder grundsätzlich mit dem Nein-Sagen auseinander. Sie lernen nein zu sagen zu Drogen, Gewalt, Mutproben, Erpressung, „komischen“ Berührungen, Pausenbrot „tauschen“ etc. Die VHS bietet für Erzieher, Lehrer und interessierte Eltern einen Fortbildung an: Start der neuntägigen Qualifizierung ist am Samstag, 21. Februar. Seminarort ist die VHS-Etage im Reeser Rathaus. Am 10. Mai, dem letzten Seminartag, erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, das sie zur selbstständigen Durchführung der Trainings berechtigt. Das ausführliche Seminarprogramm mit einem genauen Themenplan und allen Terminen kann bei der VHS Kleve angefordert werden, 02821/72 31 18 oder www.vhs-kleve.de. Anmeldungen sind möglich bis 27. Januar.