Gesundheit über die Grenze hinaus

Kreis Kleve..  Das Symposium „Interreg Ergebnisse grenzüberschreitender Gesund­heitsversorgung in der Euregio Rhein-Waal“ lädt am Mittwoch, 15. April, ins „Scandic Sanadome“ nach Nijmegen ein. Teilnehmer blicken auf die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zurück und planen Themen der Zukunft. Anlass fürs Symposium ist das 20-jährige Jubiläum und Projektabschluss „Euregionales Forum Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung“.

Niederländische und deutsche Hausärzte, Fachärzte, Krankenhäuser und Krankenversicherer u.a. kooperieren, um die Qualität der Gesundheitsversorgung im Grenzgebiet zu verbessern. Die Euregio Rhein-Waal koordiniert diese Zusammenarbeit in Form des Netzwerks. Referenten auf dem Symposium sind unter anderem Prof. Dr. Bart Berden, Vorsitzender RvB St. Elisabeth/Tweesteden Ziekenhuis, Tilburg, Dr.rer.pol. Wolfgang Klitzsch, Geschäftsführer Ärztekammer Nordrhein a.D., Düsseldorf und Prof. Dr. Angela Maas, Prof. Kardiologie, Radboudumc, Nijmegen. Am Mittag werden Fachlesungen von verschiedenen deutschen und niederländischen Spezialisten gehalten. Anschließend Podiumsdiskussion.