Gastspiel von La Manouche im Samocca

Kleve..  Virtuose Sinti- und Roma-Weisen erwartet die Gäste des Café Samocca am Freitag, den 17. April, um 18 Uhr. Das Repertoire von La Manouche besteht aus einer Sammlung von traditionellen Liedern der Roma- und Sintikultur. Die meisten Stücke sind mündlich durch andere Musiker überliefert und stammen zum Teil auch von anderen Roma- und Sinti-Musikgruppen. In der Gitarrenbegleitung hört man Gipsyswing, Csárdás und Rumba Flamenca.

Ende der 80er Jahre begann La Manouche als instrumentales Gitarrenduo. Schnell kamen auch gesungene Stücke mit in das Programm. Seit einem Jahr gibt Roelof Posthumus mit seiner Klarinette dem Ensemble zusätzlich eine ganz besondere Klangfarbe. Improvisation und Zusammenspiel bestimmen das Spiel von Klarinette, Spanischer und Maccaferi-Gitarre. Der Hörer spürt sehr lebensnah die fröhliche Seite des Lebens des reisenden Volkes aber auch seine Härte.

Der Eintritt für den Konzertabend im Samocca (Hagsche Str. 71, in Kleve) ist frei, eine Platzreservierung kann unter der Rufnummer 02821/7113931 vorgenommen werden.