Fremdschämen

Archiv Goch..  Es reicht! In unserer Miteinander- Stadt passieren Dinge, die einem die Haare zu Berge stehen lassen (...) Da wird der hoch qualifizierte Stadtarchivar von unserem Bürgermeister einfach abgesägt... und das 5 Monate, bevor ein neuer Bürgermeister / Bürgermeisterin das Amt antritt. Wenn man darüber nachdenkt, bekommt man den Eindruck, dass der amtierende Bürgermeister mit unserem Stadtarchivar noch eine alte Rechnung offen haben muss, die er schnell noch begleichen will. Warum sonst nimmt er billigend in Kauf, sich in den letzten Monaten seiner Amtszeit noch so unbeliebt zu machen?

Das Rechtfertigungs- Argument des Museumsleiters, dass man einer jungen Kollegin (...) eine Chance geben möchte, weil sie sonst abwandern würde, wirft neue Fragen auf. So einfach bekommt man also bei der Stadt Goch eine begehrte Stelle? Die Miteinander-Stadt als Stellen- Selbstbedienungsladen? Da frage ich mich doch, was passieren würde, wenn ein junger Kollege oder eine junge Kollegin Museumsleiter/in werden möchte? Wird dann der jetzige Museumsleiter mit der Begründung, dass er ja zeichnen kann, ins Bauamt versetzt?

In der Haut der jungen Frau, die demnächst das Archiv übernehmen soll, möchte ich nicht stecken. (...) Meiner Meinung nach wurde ihr die Rolle einer Spielfigur auf dem Macht- Schachbrett des Bürgermeisters zugeteilt. (...) Es ist zum Fremdschämen.

Bärbel Neumann, Goch