Frau will in Kleve auf Opfer einstechen - Ehemann schaut zu

Die Frau griff einen Bekannten mit dem Messer an.
Die Frau griff einen Bekannten mit dem Messer an.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Eine 42-jährige Frau hat in Kleve einen Bekannten mit einem Messer attackiert. Ihr Ehemann schaute erst zu und schlug dann selber auf das Opfer ein, als zufällig hinzugekommene Polizeibeamte damit beschäftigt waren, seine wild um sich tretende Gattin zu verhaften. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Kleve.. Mit einem Messer hat eine 42-jährige Frau aus Kleve am Freitag einen Bekannten attackiert. Ihr Ehemann habe dabei zugeschaut, heißt es im Polizeibericht. Die Tat ereignete sich gegen 10.20 Uhr auf einem Parkplatz an der Hoffmannallee in Kleve am Niederrhein.

Zufällig hinzukommende Polizeibeamte beobachteten den Angriff auf den 46 Jahre alten Mann und schritten ein. Die 42-Jährige wich daraufhin zwar von ihrem Opfer ab und verstaute ihr Messer in einem Rucksack. Bei der Festnahme griff sie dafür dann aber die Polizisten an.

Fußtritte bei Verhaftung

Mit Fußtritten leistete sie "erheblichen Widerstand", so der Bericht der Beamten. Die Polizisten konnten sie aber schließlich überwältigen und zu Boden bringen.

Das Gerangel machte sich indes der Ehemann der Täterin zu Nutzen und schlug seinerseits auf den zuvor von seiner Frau attackierten Mann ein. Nach der Festnahme seiner Ehefrau ließ sich der 44-Jährige jedoch widerstandslos festnehmen.

Strafverfahren eingeleitet

Die Polizeibeamten stellten das Messer sicher und brachten das Ehepaar ins Polizeigewahrsam. Ein Rettungswagen brachte den Geschädigten in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung bereits wieder verlassen konnte. Stichverletzung hatte er keine erlitten.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen das Ehepaar ein. (we)