Finissage für Kunstprojekt „Weltenleine“

Bedburg-Hau..  „Weltenleine“ heißt das inklusive Kunstprojekt mit schöpferischen Werke forensischer Patienten und Mitarbeiter der LVR-Klinik Bedburg-Hau. Die seit September des vergangenen Jahres bestehende Installation aus Kunstwerken von Patienten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik hat jetzt seinen naturbestimmten Verwandlungsprozess erreicht. Natur und Witterung haben an der dialektisch-interaktiven sozialen Skulptur deutliche Veränderungen entstehen lassen, die am Freitag, 17. Juli, letztmalig im alten Tiergehege auf dem Gelände der LVR-Klinik

Nördlicher Rundweg (zwischen Haus 25, Nördlicher Rundweg 12 und Haus 15, Brückenweg 6) zu besichtigen sind. Zudem wird das Relikt der Aktionskunst „Vererdung“, ein eingepackter ehemaliger Tierstall, an diesem Tag geöffnet und gewährt durch eine in ihm gezeigte Dia-Show Einblicke in die Veränderungsprozesse des Projektes. Bei der Finissage tritt auch das Art-Brut-Orchester der Abteilung auf und gestaltet das musikalische Programm.