Festival für Toleranz in Kleve

Kleve..  Die Studierenden der Hochschule Rhein-Waal organisieren am Mittwoch, 3. Juni, ein „Festival für Toleranz“ auf dem Campus-Gelände in Kleve. Die Aktiven des AStA wollen das Bewusstsein für die kulturelle Vielfalt in der Stadt Kleve und an der Hochschule schärfen. Auf dem Hochschulgelände werden sich mehrere Gruppen präsentieren, um ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen und um Berührungsängste abzubauen.

Dazu wird ein kurzweiliges Programm auf die Beine gestellt. So sind beispielsweise Workshops, Speed-dating, Konzerte, Wettbewerbe, Informationsstände und Stände mit internationaler Küche geplant. Das Festival auf dem Campus beginnt um 15 Uhr und schließt mit einem Konzert um 20 Uhr ab. Ab 22 Uhr soll es denn noch eine große Party im benachbarten Radhaus geben.

Für die Organisation des Festes fehlt noch Geld. Die Studierenden benötigen weitere 3000 Euro, um Lebensmittel, Konzert und Sicherheitsvorkehrungen bezahlen zu können. Wer spenden möchte, der kann sich mit dem AStA-Mitglied Carolin Holtey in Verbindung setzen: asta@hsrw.org oder carolin.holtey@hsrw.org.