Ein ganzer Ort liest

Weeze..  „Lesen an ungewöhnlichen Orten“ heißt die neue Aktionsreihe der Kulturwelle im Weezer Wellenbrecher, und ein ganzer Ort ist beteiligt. Der Leseclub aus dem Wellenbrecher macht sich dabei auf den Weg zu ungewöhnlichen Orten in ganz Weeze, um dort inmitten von tollen Kulissen vorzulesen und gemeinsam Leseabenteuer zu erleben.

Die erste Station bildete am letzten Donnerstag die Freiwillige Feuerwehr. Gemeinsam machte sich die Gruppe auf den Weg vom Wellenbrecher zum Feuerwehrhaus. Für die Kinder gab es dort viel zu hören, zu entdecken und zu staunen. Neben einer Führung und einem Einführungsfilm zu den Abläufen der Feuerwehr wurden zwischen den Feuerwehrautos in der Gerätehalle eine rätselhafte Kurzgeschichte und eine Mitmachgeschichte vorgelesen. Doch das war nur der Anfang. Ideen für weitere, ungewöhnliche Orte gibt es viele. Die nächste Station steht bereits fest. Am Freitag, 8. Mai, geht es um 15.30 Uhr gemeinsam in den Weezer Tierpark. Dort wird es ganz sicher tierisch spannend. Darüber hinaus werden auch in der zweiten Jahreshälfte ganz unterschiedliche Orte besucht.

Den Leseclub gibt es bereits seit April 2014 im Wellenbrecher. Durch verschiedene Angebote wird den Kindern hier Spaß am Lesen vermittelt. Mit der neuen Aktion „Lesen an ungewöhnlichen Orten“ will dieser nun eine ganze Gemeinde aktivieren und den Fokus darauf richten, dass Lesen nicht nur in der Schule stattfindet, sondern alle Lebensbereiche betrifft und alles andere als langweilig ist. Nähere Informationen: www.wellenbrecher-weeze.de.