Dreikönigskonzert des Collegium Musicum Kleve

Kleve..  Das Dreikönigskonzert des Collegium Musicum Kleve ist als festlicher Ausklang der Weihnachtszeit zu einer Tradition geworden. Gepflegt wird sie am Sonntag, 11. Januar, wenn um 20 Uhr das Orchester unter der Leitung von Johannes Feldmann in der Christus-König-Kirche zu hören sein wird.

Zu Beginn gibt sich das Collegium Musicum die Ehre mit Johann Sebastian Bachs farbenfroher Orchestersuite in C-Dur. An die virtuose Ouvertüre reiht sich eine vielfältige Sammlung brillanter Tanzsätze, in der der barocke Meister seinen Stil- und Einfallsreichtum präsentiert.

Eine ganz andere Stimmung wird in „Summa“ für Streichorchester von Arvo Pärth aufbeschworen. Mit diesem Werk schuf der estnische Komponist, der im Jahr 2015 seinen 80. Geburtstag feiert, ein wortloses Gebet von schlichter, introvertierter Schönheit.

Als strahlenden Höhepunkt führt das Orchester gemeinsam mit Freunden und Mitgliedern der Städtischen Singgemeinde Kleve das berühmte „Gloria“ in D-Dur von Antonio Vivaldi auf. Die jungen Solistinnen Katharina Borsch (Sopran) und Katharina Georg (Mezzosopran) sind Absolventinnen der Musikhochschule Köln in der Meisterklasse von Professorin Mechthild Georg.

Der Vorverkauf – Eintritt 12 Euro, Schüler/Studenten 8 Euro – hat begonnen: Buchhandlung Hintzen (Hagsche Str. 46), Buchhandlung Leselust im Postshop Materborn (Dorfstr. 2), Pfeifenstube Bossmann (An der Münze 18), Rinke Radio Fernsehen (Emmericher Str. 147, Kellen) sowie an der Abendkasse.