Dieter Bohlen und die "Superstars" kommen ins Wunderland nach Kalkar

Musikproduzent Dieter Bohlen kommt mit seinen aktuellen und ehemaligen DSDS-Superstars ins Wunderland nach Kalkar.
Musikproduzent Dieter Bohlen kommt mit seinen aktuellen und ehemaligen DSDS-Superstars ins Wunderland nach Kalkar.
Foto: picture-alliance/ dpa
Was wir bereits wissen
Dieter Bohlen und seine Castingshow-Superstars sind im Sommer zu Gast in Kalkar. Am 19. Juli sind der Musikproduzent und Teilnehmer der aktuellen Staffel im Wunderland. Auch zahlreiche Acts der vergangenen Staffeln treten auf. Der Planungsaufwand für Stadt und Veranstalter ist groß, die Vorfreude auch.

Kalkar.. Pop-Titan Dieter Bohlen gastiert mit seinen DSDS-Superstars im Wunderland Kalkar. Am 19. Juli sind sie bei einem Open-Air-Konzert auf den Wiesen des Geländes live zu erleben. Von der aktuellen Staffel bringt Bohlen den Gewinner und Zweitplatzierten mit, die allerdings noch nicht feststehen.

Neben den Finalisten werden Platzierte der Vorjahre auf der Bühne stehen. Luca Hänni, Daniele Negroni, Pietro Lombardi, Sarah Engels, Menowin Fröhlich, Lisa Wohlgemuth, Menderes Bagci und Cosimo haben ihr Kommen angekündigt. Für den Kreis Kleve ist es damit die zweite Veranstaltung mit dem Sieger der aktuellen Staffel, der bekanntlich auch Gast auf dem Courage-Festival ist.

Werbung für Stadt und Region

„Das ist eine super Werbung für uns und die gesamte Region“, sagt Han Groot-Obbink, Geschäftsführer des Wunderlands Kalkar, der NRZ. Als die Anfrage der Produktionsfirma von DSDS bei ihm einging, habe er sich das Ok bei Stadt und Kreis eingeholt.

Anschließend sei man seitens des Veranstalters direkt in die Planungen für das Event eingestiegen. „Wir rechnen mit 8000 bis 10 000 Besuchern“, weist Groot-Obbink auf die beachtliche Größenordnung des Superstar-Konzerts hin. „Für uns ist das absolut nicht Standard.“ Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bedarf es deshalb auch strengen Sicherheitsvorkehrungen.

In Zusammenarbeit mit der örtlichen Feuerwehr, Polizei, Maltesern und der Stadt erstellte Veranstalter Groot-Obbink einen Sicherheitsplan. Unter anderem ist darin festgehalten, wie die Besucherströme über das Gelände gelotst werden sollen. Trotz des Planungsaufwandes ist die Vorfreude groß: „Das Event macht Kalkar attraktiv für weitere Veranstaltungen dieser Art“, erklärt Groot-Obbink.

Als Sponsor trägt das Wunderland die Kosten für die gesamte Infrastruktur des Open-Air-Konzerts. Dazu zählen der Bühnenaufbau, die Organisation der Parkplätze wie auch die Logie für rund 40 Mitarbeiter des Produktionsteams. Gesamtsumme: 10.000 Euro.