Die Klarinette singt ohne Worte

Kleve..  Die Klever Konzertreihe beteiligt sich mit einem Kammerkonzert an den „Jüdischen Kulturtagen im Rheinland 2015“. Die Klarinettistin Shirley Brill und der Pianist Jonathan Aner spielen im Duo Brillaner und sind nicht nur auf dem Konzertpodium ein Paar. Beide Musiker stammen aus Israel, haben aber längst die deutschen und internationalen Konzertpodien erobert. Vielfältige Aspekte der jüdischen Musikkultur setzen Akzente in ihrem Programm mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Paul Ben-Haim, Simeon Bellison und Johannes Brahms. Die Klarinettensonate des jungen Felix Mendelssohn Bartholdy kennzeichnen elegische Melodien im romantischen Tonfall. Seine „Lieder ohne Worte“ sind poetische, für das 19. Jahrhundert typische Charakterstücke.

Um 19 Uhr gibt Hans Linnartz die Konzerteinführung „Das dritte Ohr“. Karten kosten 16 Euro (8 Euro) und gibt es u.a. im Bürgerbüro: 02821/8 46 00.