Der kurze Weg ins Nachbarland

Zur Freizeitmesse kommen jährlich Tausende Besucher nach Kalkar
Zur Freizeitmesse kommen jährlich Tausende Besucher nach Kalkar
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die Messe „Tourismus und Freizeit“ in Kalkar erwartet Ende Januar wieder 20 000 Besucher. Die Grenzregion steht diesmal im Mittelpunkt

Kalkar..  Wer freut sich bei diesem nass-kalten Wetter nicht auf ein wenig Urlaubsstimmung im Winter? Am letzten Januar-Wochenende kann man sich schon mal die ersten Urlaubsgefühle abholen. Die Messe „Tourismus und Freizeit“ im Wunderland Kalkar zeigt die schönsten Ausflugsziele in der Region. Über 20 000 Besucher werden am 31. Januar und am 1. Februar in Kalkar erwartet. 200 Austeller präsentieren ihre Angebot.

Ganz gleich, ob nahe oder weite Reiseziele, Fernreisen oder Tagesausflüge, im Bereich Tourismus und Freizeit ist für jeden Urlaubsgeschmack das Richtige dabei. Hotels und Campingplätze präsentieren sich, aber auch Tourismusverbände informieren über sehenswerte Urlaubsregionen.

Dem Tourismus in der Grenzregion Niederlande/Deutschland wird in diesem Jahr besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet. Denn nicht nur die Deutschen nutzen sehr gerne die kurzen Wege zur niederländischen Küste. Auch für die Niederländer ist Deutschland seit Jahren das Top-Reiseziel, wie der Schirmherr der diesjährigen Messe, Freddy B. Heinzel, Honorarkonsul des Königreichs der Niederlande in Kleve, betont.

So wird auf einer 32 Meter langen Moolenstraat (Mühlenstraße) vor der Kulisse einer niederländischen Kleinstadt alles rund um den Aktivurlaub auf und am Wasser in den Niederlanden präsentiert. Von der Touristik-Halle aus gelangen die Besucher durch einen Übergang zur Ausstellungsfläche für die beiden Sonderthemen „Aktiv & Vital“ und „Fahrrad“. Hier erwartet die Generation 50plus spezielle Angebote rund um die aktive Freizeitgestaltung, Gesundheit, Fitness und Wellness. Im angrenzenden ‘Fahrrad’-Bereich stellen verschiedene Anbieter vom Niederrhein die aktuellsten Modelle für die Fahrradsaison 2015 vor. Vor allem die große Auswahl an unterschiedlichsten E-Bikes dürfte den Geschmack des Publikums treffen.

Auch der Radsportspezialversand aus Bocholt wird wieder mit einer Auswahl an Zweirädern vor Ort sein. Die ersten Runden mit dem favorisierten Drahtesel können direkt auf dem eingerichteten Testparcours gedreht werden. Passendes Zubehör und Accessoires für schöne Stunden auf dem Rad werden ebenfalls angeboten.

Um die Messe auch für die jüngsten Besucher attraktiv zu machen, gibt es ein großzügiges Spielparadies. Das KJW-Team sorgt hier mit Hüpfburgen, Mitmachprogrammen und vielen interessanten Spielmöglichkeiten für die Unterhaltung der Kleinen.

Das Ausstellerverzeichnis ist im Internet unter www.ntfm.de zu finden. Der Veranstaltungsort: Messe Kalkar, Griether Str. 110–120. Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 9 Euro für Erwachsene.