„Das war meine Existenz“

Der Verkaufswagen von Jacky Goekes wurde gestohlen.
Der Verkaufswagen von Jacky Goekes wurde gestohlen.
Foto: NRZ
Schock vor der Gocher Kirmes: Unbekannte haben einen Verkaufswagen gestohlen. Der Besitzer ist entsetzt

Goch..  Jacky Goeke dachte zuerst an einen schlechten Scherz. Als er seinen Verkaufswagen für Crêpes an der Daimlerstraße in Goch nicht mehr wiederfinden konnte, ist er sämtliche Straßen abgefahren: „Das möchte man ja gar nicht wahr haben“, sagt der geschockte Kirmesschausteller aus Düren. Der Wagen wurde gestohlen. „Das ist meine Existenz, da lebe ich von. Ich muss meine Frau und Kinder ernähren“, sagt Goeke, der den Schock kurz vor Beginn der Gocher Kirmes erst einmal verdauen muss.

Schaden nicht zu ersetzen

Seit vier Jahren kommt der 32-Jährige mit seiner Familie nach Goch. Eigentlich wollte er heute mit richtig viel Freude bei der Kirmes-Eröffnung dabei sein. Doch nach dem Diebstahl ist ihm die Laune ordentlich verhagelt. Dass er den Schaden von einer Versicherung ersetzt bekommt, davon geht Goeke nicht aus: „Auch wenn man es dem Anhänger nicht ansieht, aber er ist schon 43 Jahre alt. Dafür bekomme ich nichts mehr“, sagt er. „Ich weiß jetzt nicht, wie es für uns weiter gehen soll.“

Eigentlich wollte Goeke auf der Gocher Kirmes spanische Chorizo-Rezepte zubereiten. „Das kann ich jetzt alles vergessen. Wir haben die Waren eingekauft und jetzt fehlen uns die entsprechenden Geräte, um die Würste zuzubereiten“, sagt Goeke. Er hing persönlich sehr an dem Wagen: „Das war unser erster Anhänger. Mit dem habe ich meine Existenz aufgebaut.“

Glücklicherweise besitzt die Familie noch einen zweiten Verkaufswagen, den er jetzt auf dem Marktplatz aufbauen darf. Die Stadt genehmigte ihn. Auch die anderen Schausteller-Kollegen hätten ihre Hilfe angeboten, so Goeke.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Anhänger, der das Kennzeichen DN-IL 22 trägt. „Ich hoffe ja immer noch, dass die Polizei mich anruft und mir sagt: Wir haben den Anhänger gefunden.“

Wer mögliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben kann, der meldet sich bitte bei der Kripo in Goch unter 02823/10 80.

Kirmes bis Dienstag

Das Gocher Treiben beginnt heute mit dem traditionellen Schützenumzug. Um 14.30 Uhr sammeln sich die Schützen unter dem Kommando des Schützenvereins Nierswalde an der St.-Maria-Magdalena-Kirche. Um 16 Uhr beginnt das Königsschießen, um 18 Uhr steht der neue Gocher Stadtkönig fest. Die Kirmes läuft bis einschließlich Dienstag. Zum Abschluss wird gegen 23 Uhr das traditionelle Höhenfeuerwerk abgefeuert. Am Montag ist Familientag mit günstigen Preisen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE