Das Staatsoberhaupt in Kleve

Kreis Kleve..  Er hat sich eine Menge Zeit für Kleve genommen: Bundespräsident Joachim Gauck genoss am 13. Mai die Zeit in der Klever Fußgängerzone. Das Staatsoberhaupt war gekommen, um zu erfahren, wie in der Grenzregion Europa tagtäglich gelebt wird. Beim Empfang im Kurhaus begrüßte ihn Bürgermeister Theodor Brauer. Gauck appellierte, zur anstehenden Europawahl zu gehen. Beim gemeinsamen Gang durch die Innenstadt war Gauck umringt von Bürgern. Zahlreiche Selfies mit dem Handy wurden geschossen und in der Hochschule Rhein-Waal diskutierten anschließend Studierende mit Gauck.

Ereignisreiches Jahr

Das Jahr 2014 war ereignisreich. Einige Nachrichten der ersten Jahreshälfte: Januar: Der Tiergarten in Kleve wird ausgebaut +++ Die Diskussion um den Minoritenplatz nimmt kein Ende: Der Bebauungsplan liegt erneut aus. +++ Silke Gorißen tritt wegen Schwangerschaft nicht als Bürgermeisterkandidatin der CDU in Bedburg-Hau an. +++ In Kalkar fällt der Startschuss für ein neues Fachmarktzentrum. +++ Basilika in Kevelaer feiert 150-Jähriges. +++ Barbara Hendricks kündigt ihren Rücktritt als SPD-Unterbezirksvorsitzende an. +++ Der 1. FC Kleve verklagt die Stadt Kleve auf Zahlung von Sportbeihilfen. +++ Das Unternehmen Medline investiert 25 Millionen Euro in eine neue Logistikhalle am Standort Kleve. +++ Jürgen Francken aus Kranenburg wird als SPD-Landratskandidat gewählt. +++ Die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Kreis ist auf Rekordniveau. +++ In Goch gründet sich ein stadtweiter Kita-Eltern-Zusammenschluss. +++ Das Gocher Kolpinghaus hat neue Pächter. +++

Februar: XOX-Theater droht mit Schließung. Die Stadt verlangte weitere Brandschutzmaßnahmen. +++ In Kalkar gründet sich eine neue Partei: Forum Kalkar. +++ In Goch wird das umgebaute Altenheim „Zu unserer lieben Frau“ vorgestellt. +++ Goch sichert abbruchreife Häuser an der Melatenstraße: Letzter Bewohner muss ausziehen. +++

März: Im Schloss Moyland eröffnet ein neues Café. +++ Swertz startet seinen Baumarkt am Klever Ring. +++ Drogerie Rossmann kommt nach Bedburg-Hau. +++ Die Bauarbeiten am Herz-Jesu-Kloster in Kleve sind abgeschlossen. +++ In Kleve beginnt das Projekt „Essbare Stadt“ mit der Anlage eines Mini-Gartens am Spoykanal. +++ Flughafen Weeze will Land verkaufen. +++ Gocher Heimatverein erhält die Nutzungsrechte fürs historische Fünf-Ringe-Haus. +++ Eine Pflasterprobe für Sanierung der Gocher Voßstraße wird verlegt. +++

April: KHS-Kisters in Kleve baut seinen Standort aus. +++ In der Düffel streiten Landwirte und Nabu über den Schutz des Kiebitz. +++ In Kleve wird unter Bürgerbeteiligung ein neuer Flächennutzungsplan erstellt. +++ Klever Kinos wurden erweitert. +++ Bürgermeister Brauer kündigt den Abriss der Spyckbrücke an. +++ Kreis Kleve übernimmt Anteile am Flughafen Weeze. +++ Bei Lidl in Kleve ereignet sich ein Mord. +++ Bedburg-Hau diskutiert über ein neues Gemeindezentrum, samt (scheiterndem) Bürgerentscheid gegen weitere Parkplätze. +++

Mai: In Moyland beginnt die Ausstellung „Der Himmel so weit“. +++ Klever Kämmerer erlässt eine Haushaltssperre. +++ Ein Bordell in Goch wird im Umfang verdoppelt. +++ Kleve beginnt der Bau der Klimaschutzsiedlung. +++ Grundsteinlegung des Berufskollegs in Geldern. +++

Juni: Kranenburg macht sich für eine Privatschule stark. +++ Im Haus Koekkoek startet eine Ausstellung über den Ersten

Weltkrieg.