Blick übern Zaun in der Jugendarbeit

Kreis Kleve..  Die Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung Kleve gibt das neue Schulungsprogramm für haupt- und ehrenamtliches Personal in der Jugendarbeit heraus. „Blick über den Zaun“ heißt das Heft, das in diesem Jahr erstmals auch die Mitarbeiter im Bereich Jugendarbeit der Kreisverwaltung selbst vorstellt. Der Name der Broschüre ist auch Programm, denn in zehn Seminaren und drei Konferenzen werde großer Wert auf Austausch und Zusammenarbeit gelegt, so die Kreisverwaltung.

Das Angebot reicht von der Gruppenleiterschulung über einen Express-Workshop in Sachen Pressefotos bis hin zu Erlebnispädagogik, Improvisationstheater und Netzwerktreffen. Im Hauptamtlichentreffen geben Referenten der Montag-Stiftung einen theoretischen Input zur Inklusion als Schlüssel für eine zukunftsfähige offene Kinder- und Jugendarbeit. Mitarbeiter/innen aus dem Bereich Jugendarbeit und Jugendschutz der Kreisverwaltung bieten auch Seminare und Workshops vor Ort in den Einrichtungen an.

Die Broschüren werden allen Einrichtungen der Jugendarbeit im Kreis Kleve zugeschickt. Im Internet gibt es alle Angebote auf der kreiseigenen Seite unter www.jugendforum-courage.de.