Beim Tanzen die Sorgen vergessen

Mit Freunde am Leben: Die Caritas bietet jetzt den vierten Tanz in den Mai für Senioren und dementiell erkrankte Menschen.
Mit Freunde am Leben: Die Caritas bietet jetzt den vierten Tanz in den Mai für Senioren und dementiell erkrankte Menschen.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
„Tanz im Mai“ am Donnerstag, 21. Mai im Kolpinghaus Kleve – für dementiell Erkrankte

Kleve..  Der an Demenz erkrankte Senior scheint von seiner Krankheit zu wissen. Die Mimik des älteren Herrn drückt eine Mischung aus Fragen, Verzweiflung und auch Regungslosigkeit aus. Das Bild ändert sich schlagartig, als er zum Takt des Rudi Carrell Hits „Wann wird es endlich wieder Sommer“ mit seiner Frau auf die Tanzfläche tritt. „Der Gesichtsausdruck entspannt sich sofort“, freut sich Alexia Meyer von der Caritas Bereichsleitung Pflege und Gesundheit. Sie gehört zum Team des Netzwerks Demenz im Kreis Kleve und stellte mit ihren Kollegen jetzt die vierte Auflage des Events „Tanz im Mai“ vor. Es soll am Donnerstag, 21. Mai, 15 bis 17.45 Uhr wieder zahlreiche tanzfreudige Senioren und besonders dementiell Erkrankte ins Kolpinghaus Kleve locken.

Gesellige Atmosphäre

„Beim Tanzen scheinen die Betroffenen ihre Krankheit zu vergessen“, meint auch Gerald Bestier (FBS) vom Netzwerk. Und am 21. Mai ist „Vergessen“ in diesem Sinne sogar gewünscht. „Beim Mai-Tanz können Erkrankte und Angehörige in geselliger Atmosphäre feiern, tanzen, sich unterhalten, ohne dass Demenz im Mittelpunkt steht“, erklärt auch Maria Ebbers, Sprecherin des Netzwerk Demenz. „Die Wissenschaft zeigt immer wieder, dass sich Musik und Bewegung besonders gut auf Demenzpatienten auswirkt und Tanzschritte vielfach - trotz der Erkrankung - nicht vergessen werden“, ergänzt Dr. Christoph Baumsteiger, Chefarzt der LVR Föhrenbachklinik und Mitglied im Netzwerk.

So wie auch die Musik nicht vergessen wird. Sie bleibt im Ohr. Im Kolpinghaus wird die Band „4-Zylinder“ alte Hits und Schlager spielen. Dr. Marco Michels vom Willibrord-Spital Emmerich und ebenfalls Netzwerker: „Bei der Veranstaltung werden alte Ressourcen neu entdeckt. Da sind Hits mit Wiedererkennungswert ganz wichtig.“ Außerdem spielt die Band auch den Sketch „Dinner for one“, der bereits in den Vorjahren sehr gut ankam und das ganze Kolpinghaus mit Lachen füllte.

Das Mai-Tanz-Event wird von geschultem Fachpersonal und vielen freiwilligen Helfern und Angehörigen begleitet. Soll heißen: Auch die Angehörigen werden entlastet und können einen entspannten Nachmittag genießen. Wer Lust auf den Tanz im Mai hat, der sollte sich ab sofort bei der FBS Kleve, 02821/723 20 anmelden. Kosten: 7 Euro pro Person. Dafür gibt es aber auch neben der tollen Unterhaltung jede Menge Kuchen und Kaffee.