Baustelle vor der Karnevalshochburg

Mehrzweckhalle Till
Mehrzweckhalle Till
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die Moyländer Allee wird vor der Tiller Mehrzweckhalle voll gesperrt. Narren müssen sich Gedanken übers Parken machen

Till-Moyland..  Die Karnevalisten in Bedburg-Hau mögen bei dieser Meldung etwas gestutzt haben. Ab heute wird die Moyländer Allee zwischen Till und Moyland voll gesperrt. Die Stadtwerke Kleve werden dort eine neue Wasserleitung verlegen und müssen aus diesem Grunde zwischen dem Kreisverkehr in Till und der ehemaligen Bahntrasse die Straße sperren. Betroffen ist davon auch die Tiller Mehrzweckhalle, die in diesem Jahr von mehreren Karnevalsvereinen für den Sitzungskarneval gebucht worden ist. Am kommenden Samstag feiert hier die Hasselter Gesellschaft HCG. Stellt sich die Frage: Kommen die Jecken zu ihrem Karnevalstreiben? Wo soll man parken?

Parken wird schwieriger

Baustellenplaner Hartmut van Bebber von den Stadtwerken Kleve räumt ein, dass man sich über die Parkplatzsituation in Till im Vorfeld noch Gedanken machen müsse. Er möchte dies gerne mit den Karnevalisten auf kleinem Wege regeln. Man werde dafür sorgen, dass es einen Zugang zur Mehrzweckhalle gibt, auch die Anwohner werden zu ihren Häusern gelangen. Gedanken müsse man sich aber über Großraumbusse und Getränkewagen machen. Hier werde man im Vorfeld noch darüber sprechen. Zu den Karnevalssitzungen werden Hunderte Besucher erwartet. „Die Parksituation wird wohl etwas schwieriger“, sagte Baustellenleiter Natrop von der Firma Look der NRZ. Gleichwohl könne er einen Zugang zur Mehrzweckhalle gewährleisten.

Die Stadtwerke Kleve haben gewusst, dass in diesem Jahr in Till besonders viele Karnevalsveranstaltungen stattfinden, so van Bebber. Die Baustelle sei auch mit dem Planer der Kreisverwaltung abgesprochen und genehmigt worden.

Die betroffenen Karnevalsvereine können sich bei Hartmut van Bebber telefonisch melden: 0173/7 27 42 25.