Alles im Zeitplan

Frank Ruffing und Severin Seidl
Frank Ruffing und Severin Seidl
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die Volksbank Kleverland freut sich auf den Neubau am Spoykanal. Bislang werden Zeit- und Kostenplanung eingehalten. Ruffing erwartet ein gutes Jahr 2015

Kleve..  Eine gewisse Erleichterung ist seiner Stimme schon zu entnehmen. Volksbank-Chef Frank Ruffing guckt zurzeit zufrieden an den Spoykanal: Seine neue Zentrale laufe ganz nach Zeitplan - und auch die Kosten seien bislang im Rahmen geblieben: „Wenn man so ein großes Gebäude angeht, dann denkt man ja immer unweigerlich an den Berliner Flughafen und hofft darauf, dass es nicht ganz so schlimm wird. Wir können für unsere neue Zentrale zwar noch keine Entwarnung geben, aber bislang hatten wird nicht mit negativen Nachrichten zu rechnen“, sagte Frank Ruffing gestern bei der Vorstellung des Geschäftsberichtes für das vergangene Jahr.

Im November soll der Neubau dann fertig sein, sodass man dann spätestens zum 1. Januar die neuen Räumlichkeiten beziehen könne. Mit der konkreten Gestaltung der Schalterhalle und der Büros beschäftige man sich zurzeit. So wird es im Zentrum des Erdgeschosses eine Kaffeebar geben und locker angeordnete Gesprächstische.

Schwieriges Geschäft

Die geschäftliche Situation wird aufgrund der geringen Zinsen auch für die Volksbank nicht einfacher. „Es ist natürlich klar, dass auch bei uns durch die Niedrigzinsphase die Gewinnmargen geringer werden“, so Ruffing. „Aktuell können wir mit diesem Thema aber umgehen. Aber in fünf Jahren wird es dann auch für uns schwieriger“, so Ruffing. Kunden, die jetzt ihre laufenden Darlehen kündigen wollen, um sich einen günstigeren Zins zu sichern, gebe es kaum. Denn auch die Voba-Kunden wissen: „Verträge sind einzuhalten“, sagte Ruffing.

Die Volksbank geht von einem leichten Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent im Kreis Kleve aus. Und auch die Kaufkraft werde um 2,7 Prozent steigen, dank der jüngsten Tarifabschlüsse und der Einführung des Mindestlohns: „Der Mindestlohn wird letzten Endes direkt in Konsum umgewandelt“, sagte Ruffing. Die Voba geht daher von einem guten Jahr 2015 aus.