Alkohol kann für Jugendliche tödlich sein

Goch..  Bevor das närrische Karnevalstreiben seinem Höhepunkt erreicht, warnt der Arbeitskreis Suchtvorbeugung im Kreis Kleve vor Alkoholmissbrauch – insbesondere bei Jugendlichen. Er erinnert an den Kinder- und Jugendschutz, dem während der Karnevalszeit besondere Bedeutung zukommt: „Frohsinn und Ausgelassenheit an den närrischen Tagen dürfen nicht zu Leichtsinn und verantwortungslosem Verhalten führen“, so Kreisjugendpfleger Siegfried Wolff.

Gerade in der Karnevalszeit wird der Umgang mit Alkohol weniger verantwortungsbewusst als sonst gehandhabt. „Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die vergangenes Jahr mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden mussten, ist immer noch erschreckend hoch“, bedauert Stephan Gnoß von der Fachstelle für Suchtvorbeugung der Diakonie im Kirchenkreis. Zudem wüssten viele Erwachsene nicht, dass Alkoholkonsum in dieser Altersgruppe sehr schnell lebensbedrohliche Folgen haben kann.

Der Alkoholkonsum unter 16 Jahren ist verboten, Schnäpse erst ab 18 Jahren erlaubt.