Afrikas „echt falsche Märchen“

Kleve..  Beim langen Afrika-Abend ist Gerd Meuer, einer der besten deutschen Afrika-Kenner, am Donnerstag, 23. April, ab 19 Uhr im VHS-Haus Kleve zu erleben. Auch Sieglinde Pacha Beetz ist dort und erzählt „echt falsche“ afrikanische Märchen. Es geht um Tiere, um Giraffe, Gecko, Hyäne, Leopard und Erdmännchen. Afrika-Korrespondenten Meuer schildert dann im zweiten Teil die aktuelle Situation auf dem schwarzen Kontinent. „Wenn ich an Afrika denke, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut“, sagt er. In verschiedenen Ländern Afrikas lebte er insgesamt über ein halbes Jahrhundert. Er kennt Land und Leute, künstlerische Cliquen und der nigerianischen Nobelpreisträger Wole Soyinka zählen zu seinen Freunden. Kooperationspartner des Abends sind der Freundeskreis Humanitäre Hilfe in Indien und Ghana und Verein Haus Mifgash. Eintritt 6 Euro. Infos 02821/7231-18.