20-Jährige zerstört Einfamilienhaus

Eine 20-jährige Autofahrerin ist mit Wucht gegen das Einfamilienhaus gefahren.
Eine 20-jährige Autofahrerin ist mit Wucht gegen das Einfamilienhaus gefahren.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Sie fuhr ohne Führerschein mit einem Audi A6, verlor die Kontrolle über das Auto und beschädigte die Fassade. Der Sachschaden beträgt 65 000 Euro

Kleve..  Da war die Nacht für Dieter Minor schnell vorbei. „Es war wie ein Donnerschlag“, erinnert sich der Klever, als er in der Nacht zu Samstag gemeinsam mit seiner Frau aus dem Bett hochfuhr. Was war das? Ein lauter Knall riss sie aus dem Schlaf. Ein junges Mädchen, 20 Jahre alt, war ohne Führerschein mit einem großen Audi A6 unterwegs und fuhr in dieser Nacht unkontrolliert vor das Haus der Minors. Das 15 Jahre alte Einfamilienhaus wurde stark beschädigt. Der Kliniker wurde aus der Verankerung gerissen, große Mauerteile platzten ab. Die Polizei geht von einem Sachschaden in Höhe von 50 000 Euro aus.

Normalerweise verirrt sich am Ende der Klombeckstraße kaum ein Auto. In der 30er Zone ist es ruhig und das Haus von Dieter Minor steht am Ende eines Wendehammers. Dahinter verläuft die Querallee. Vielleicht war diese ruhige Lage der Grund, warum die junge Fahrerin unerlaubterweise mit dem Auto eines Familienmitgliedes unterwegs war. „Sie hat sich wohl mit den Fuß am Gaspedal verklemmt“, vermutet Minor, der erstaunlich gefasst über die Zerstörung seines Hauses berichtet. „Was will man machen? Der Schaden ist ja jetzt da.“

Statik muss überprüft werden

Heute möchte er einen Rechtsanwalt einschalten und einen Gutachter kommen lassen. Denn das Haus hat einen enormen Schaden davon getragen. Der Kliniker wurde fortgerissen, lange Risse zeichnen sich an der Giebelseite des Hauses bis in die zweite Etage ab. „Die Statik muss auch noch überprüft werden“, sagt Minor. Er hofft darauf, dass die Grundfeste des Hauses dem kräftigen Schlag Stand gehalten haben. Den gesamte Klinker des Hauses wird er wohl erneuern lassen müssen.

Dass die 20-Jährige nur mit Tempo 30 vor die Hauswand gefahren sein soll, wie es die Polizei festgehalten hat, mag Minor nicht ganz glauben. Er sei selbst mit technischen Dingen vertraut. „Wenn man durch ein Beet gefahren ist, zwei Reifen platt hat und dann noch so einen Schaden am Haus anrichten kann, geht das wohl nicht mit 30 km/h“, sagt Minor. Der Tachometer habe allerdings die 30 km/h zuletzt angezeigt, stellte die Polizei fest.

Strafanzeige gegen die Fahrerin

Bis 4.30 Uhr habe man den Unfall aufnehmen müssen, der auch die Nachbarschaft in helle Aufregung versetzt hat: „Mein Nachbar hatte gedacht, dass seine Heizung explodiert ist“, schildert Minor. Neben der Haushwand, wurde auch die Dachrinne getroffen. Notdürftig wurde der Schaden an der Rinne bei den starken Regenfällen repariert.

Der Wagen der jungen Frau erlitt einen Totalschaden. Die Polizei geht von 15 000 Euro aus. Zudem wurde gegen die 20-Jährige eine Strafanzeige gestellt, weil sie keinen Führerschein besitzt. Hausbesitzer Minor hofft darauf, dass die Versicherung der Frau jetzt keine Probleme bereitet. Die junge Frau habe unmittelbar nach der Fahrt unter Schock gestanden. Ein Freund sei in der Nacht bei ihr gewesen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.