Das aktuelle Wetter Herne 7°C
Museum

Zwei Museen in Herne und Bochum laden zur „Nacht unter Tage“

14.03.2016 | 18:54 Uhr
Zwei Museen in Herne und Bochum laden zur „Nacht unter Tage“
Spielmann Michel (Michael Völkel), rechts, spielt für (v.l.) Bogestra-Pressesprecherin Sandra Bruns, den Museums-Pädagogen Michael Lagers und Museumsleiter Josef Mühlenbrock in der U-Bahn U35.Foto: Rainer Raffalski

Herne.   Das LWL-Museum für Archäologie und das Bergbau-Museum präsentieren am 18. März von 20 bis 24 Uhr Archäologie zum Anfassen. Kostenlose Fahrt mit der U-Bahn.

Neun Minuten dauert die Fahrt mit der U-Bahn vom Archäologiemuseum in Herne bis zum Bergbau-Museum in Bochum. Schon rein verkehrstechnisch eine optimale Verbindung, und mehr als das, geht es doch in beiden Häusern darum, tief in die Erde einzudringen.

Mit einer gemeinsamen „Nacht unter Tage“ wollen die Museen am kommenden Freitag, 18. März, nun noch enger zusammen rücken. Bei freiem Eintritt können die Besucher in Herne wie in Bochum ein besonderes Programm erleben und kostenlos von 20 Uhr bis Mitternacht mit der U-Bahn zwischen den beiden Orten pendeln.

Dazu waren am Montag auch die Journalisten eingeladen: Um Details der Museumsnacht mitzuteilen, hatten sich die Veranstalter mit Unterstützung der Bogestra eine Ecke in einem U-Bahn-Wagen reserviert. Währenddessen sang der Herner Musiker Michael Völkel als Spielmann Michel schon mal etwas aus seinem Liederrepertoire, das anders als seine Kluft vermuten lässt, durchaus nicht nur aus mittelalterlichen Gesängen besteht. Völkel wird im LWL-Museum auftreten und dann in der U-Bahn nach Bochum fahren, ebenso wie die 30 Models einer Modenschau, die um 20.30 Uhr in Herne und zwei Stunden später in Bochum etwas über Kleidung von der Steinzeit bis heute erzählt.

Zur Steinzeit und anderen Epochen geben auch Experten in der Dauerausstellung des LWL-Museums für Archäologie Auskunft. Dunkel ist es in der Sonderausstellung „Wildes Westfalen“, durch die mit einer Taschenlampe halbstündlich geführt wird, was die Exponate im Wortsinn „in einem ganz neuen Licht“ erscheinen lassen soll. Eine weitere stündlich angebotene Führung lädt zum Blick hinter die Kulissen ein - in Werkstätten, Lager, und Depots, aber auch ins Büro des Museumsleiters Josef Mühlenbrock.

Zwei Führungen können sich die Besucher auch in Bochum anschließen. Einmal viertelstündlich durch das Anschauungsbergwerk und halbstündlich durch die archäologische Sonderausstellung „Bergauf bergab - 10 000 Jahre Bergbau in den Ostalpen“, in der auch Funde präsentiert werden. Eine Fahrt auf das Fördergerüst ist möglich, außerdem kann ein Essen nach einem 2500 Jahre alten überlieferten Rezept probiert werden, der Ritschert-Eintopf, während in Herne draußen gegrillt wird.

An beiden Orten können sich die Besucher auch fotografieren lassen, in Bochum in einer Alpenlandschaft und in Herne in historischen Verkleidungen, bei einem Facebook-Wettbewerb werden die besten Fotos prämiert. Auch bei einem Quiz gibt es etwas zu gewinnen. Chancen hat, wer in beiden Museen gut aufpasst.

Dass die erste gemeinsame „Nacht unter Tage“ ankommt, ist für den Herner Museumsleiter Josef Mühlenbrock gar keine Frage. „Wir haben bei unseren Museumsnächten immer um die 2000 Besucher gehabt“, sagt er. „Ich hoffe auf 2000 plus.“ Das Bochumer Bergbau-Museum hat zwar bei der „Nacht der Industriekultur“, der „Extraschicht“, regelmäßig mitgemacht, darüber hinaus aber mit Museumsnächten noch keine Erfahrung.

Mit einem kostenlosen Ticket haben die Besucher freien Eintritt in beide Museen, das LWL-Museum am Europaplatz 1, und das Bergbau-Museum, Am Bergbaumuseum 28, Bochum.

Außerdem haben sie freie Fahrt zwischen den beiden Museen zwischen 20 und 24 Uhr.

Das Ticket gibt es im Eingangsbereich des jeweiligen Museums.

Ute Eickenbusch

Kommentare
14.03.2016
22:23
Zwei Museen in Herne und Bochum laden zur „Nacht unter Tage“
von MrSnoot78 | #1

Da sieht man mal wieder wie fortschrittlich Herne 1 im Vergleich zu Herne 2 ist, das Emschertalmuseum wurde mal wieder außen vor gelassen. Ich...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
SpieleWahnsinn
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball: Grundschul-EM
Bildgalerie
Fotos von den...
NRW Wrestling Night
Bildgalerie
Kampfshow
article
11652295
Zwei Museen in Herne und Bochum laden zur „Nacht unter Tage“
Zwei Museen in Herne und Bochum laden zur „Nacht unter Tage“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/zwei-museen-in-herne-und-bochum-laden-zur-nacht-unter-tage-id11652295.html
2016-03-14 18:54
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel