Zwei Kirmesfans aus Herne entwerfen T-Shirt mit Crange-Motiv

Anja Habijan und Bernd Schwarz zeigen das Acrylbild samt passendem T-Shirt mit einem Cranger-Kirmes-Motiv.
Anja Habijan und Bernd Schwarz zeigen das Acrylbild samt passendem T-Shirt mit einem Cranger-Kirmes-Motiv.
Foto: FUNKE Foto Services / Olaf Ziegler
Was wir bereits wissen
Die Musiker und Kirmesfans Anja Habijan und Bernd Schwarz bieten es ab Dienstag in verschiedenen Größen und Formen für Männer und Frauen an

Herne.. Was tun, wenn man ein schönes T-Shirt von der Cranger Kirmes sucht und keins findet? Selber machen! Anja Habijan und Bernd Schwarz, Bandkollegen bei „Metamorphosis“ haben jetzt ihr eigenes Crange-Shirt entworfen. Ab Dienstag ist es im Handel erhältlich.

Sängerin Anja Habijan, im Hauptberuf Architektin, hat das Motiv erst einmal auf Leinwand gemalt, in kräftigen Acrylfarben. Es bringt zusammen, was auf der Kirmes zusammengehört: Riesenrad und Kettenkarussell, den Schriftzug und den Pferdemarkt. Das alles vor allem in Orange gehalten, mit ein wenig Grün. Wer genau hinschaut, sieht: Neben Farbe benutzt Anja Habijan Materialien wie Glitzersteine oder Strass, sie hat Gold eingearbeitet und sogar Bäume für Architekturmodelle.

„Ich hab’ immer gerne gemalt“, sagt Anja Habijan. Und sie erinnerte sich an das Bild, das bei ihr aus ihrer Kindheit hängen geblieben ist, wenn sich die Besucher der Kirmes näherten: „Man sah zuerst das Riesenrad. Und dann schien die Sonne immer von hinten durch.“ Das hat sie versucht wiederzugeben. Bei der Umsetzung halfen neben den Bildern im Kopf auch Fotos und Texte über die Kirmes und insbesondere den Pferdemarkt. Isabel Diekmann hat das Bild fotografiert, Designer Werner Koch ein Shirt daraus gemacht. 150 Exemplare wurden hergestellt, für Männer und Frauen unterschiedlich in der Form und in verschiedenen Größen.

Die Shirts gibt es für 19,90 Euro bei Shirts & Style, Hauptstraße 161, demnächst bei Pottzeuch, Hauptstraße 408, auf der Kirmes auch am Pottzeuch-Stand und im Friseursalon Schnittpunkt, Freiligrathstraße 19.