Das aktuelle Wetter Herne 10°C
Junge Union

Wohlgefahrt bleibt Chef der Jungen Union

30.10.2012 | 11:41 Uhr
Wohlgefahrt bleibt Chef der Jungen Union
Der neu gewählte Vorstand der Jungen Union in Herne:Foto: Junge Union

Herne.   Björn Wohlgefahrt (29) ist von der Jungen Union für zwei weitere Jahre als Vorsitzender bestätigt worden. Der Student der Wirtschaftsinformatik geht nun beim CDU-Nachwuchs in seine dritte Amtszeit.

Björn Wohlgefahrt bleibt Chef der Jungen Union in Herne. Der 29-jährige Student der Wirtschaftsinformatik ist von seiner Organisation mit 18 von 19 Stimmen für zwei weitere Jahre gewählt worden und geht damit beim CDU-Nachwuchs in seine dritte Amtszeit.

Stellvertreter sind Christoph Bußmann und Johannes Dumpe. Den (rein männlichen) geschäftsführenden Vorstand ergänzen Schriftführer Michael Leiendecker, Schatzmeister Eduard Weidenbach und Timon Radicke als Kreisgeschäftsführer.

JU Herne zählt rund 100 Mitglieder

Die JU Herne zählt zurzeit rund 100 Mitglieder. „Auch wir sind nicht von der gesellschaftlichen Entwicklung abgekoppelt, dass immer weniger Menschen bereits sind, sich auch langfristig zu engagieren“, so Wohlgefahrt. Zur Situation des Kreisverbandes erklärte er auf Nachfrage: „Die CDU Herne hat es in den vergangenen Jahren nicht immer leicht gehabt.“ Doch seit dem vergangenen Jahr sei ein neuer Elan festzustellen.

Als Beisitzer wurden gewählt: Katharina Oehler, Herrmann Weidenbach, Matthias Leiendecker, Lukas Rüller, Max Ullrich, Felix Frank und Marlene Saßmannshausen.

Während der Versammlung ließ es sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Fisch bach nicht nehmen, dem Vorstand alles Gute für die kommenden Jahre zu wünschen.

Redaktion



Kommentare
30.10.2012
17:53
Wohlgefahrt bleibt Chef der Jungen Union
von HubiHerne | #2

Und inhaltlich? Was haben die so vor?

30.10.2012
13:15
Wohlgefahrt bleibt Chef der Jungen Union
von LilaLatzhose | #1

So wie´s aussieht, sind fast alle bei der Wahl Anwesenden für irgendwelche Posten gewählt worden. Nur schade, dass die einzige Frau dann nur Beisitzerin geworden ist.
Scheint ja bei Frauen nicht so der Reißer zu sein, die CDU. Ich bin ja nicht wirklich eine Quotenbefürworterin, aber es kann ja eigentlich nicht sein, dass die junge Union ausschließlich männlich ist. Und da muss man im Grunde, so Frauen vorhanden sind und interessiert sind, diese auch berücksichtigen.

Aus dem Ressort
In der Herner Nahversorgung gibt es weiter Lücken
Einzelhandel
17 Lebensmittelvollsortimenter und 25 Discounter gibt es in Herne. Trotzdem bestehen nach wie vor Lücken - zum Beispiel in Constantin. Ein geeignetes Grundstück ist zwar nicht in Sicht, doch Verwaltung und Politik wollen am Ball bleiben. Für Herne-Süd gibt es derweil neue Überlegungen.
Nach Kammerjägereinsatz reißt Kritik an Stadt Herne nicht ab
Kakerlagenplage
Auf Anordnung der Verwaltung war am Freitag im Auftrag des Eigentümers ein Kammerjäger im Problemhaus Horsthauser Straße. Ein Ende der Kakerlakenplage ist aus Sicht der Anwohner trotzdem nicht in Sicht. Die Betroffenen erneuern ihre Kritik an der Stadt und insbesondere am OB.
Eickeler zeigen großes Interesse beim „Rauchermeldertag“
Feuerwehr-Aktion
Die fünf Feuerwehrleute sind an ihren Infoständen vor dem Eickel-Center ununterbrochen in Gesprächen mit interessierten Bürgern, die sich über Rauch- und Kohlenmonoxidmelder informieren wollen. Nicht wenige kaufen sofort die Geräte der neuen Generation.
Willi Thomczyk schenkt der „Sonne“ Premiere zum Abschied
Konzert
Genau den richtigen Ort hatte sich Willi Thomczyk für die Präsentation seines neuen Liederkreises „Willkommen im Leben“ gewählt. Nicht mehr die jüngsten sind sie beide: die Kneipe und der Sänger, der sich als alter Stammgast outet.
Grüner Balduin lässt Kinder staunen
Bibliothek
Spannende Vorlesestunde in der Stadtbibliothek: Die Kinderbuchautorin Fritzi Bender stellte den aufmerksam lauschenden Dreijährigen ihr neues Bilderbuch „Balduin bleibt grün“ vor
Umfrage
Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

 
Fotos und Videos
Urbanatix Training
Video
Video
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Wander- und Erlebnistag
Bildgalerie
Wandern
Lichtshow im Zirkuszelt
Bildgalerie
Circus Schnick-Schnack