Wochenmarkt soll in Wanne-Mitte bleiben

Sehr beliebt: der Wochenmarkt am  Buschmannshof in Wanne-Eickel.
Sehr beliebt: der Wochenmarkt am Buschmannshof in Wanne-Eickel.
Foto: WAZ FotoPool / Olaf Ziegler
Was wir bereits wissen
Der Wochenmarkt in Wanne-Mitte, bislang probeweise durchgeführt, soll am Mittwoch am Buschmannshof bleiben. Das hat die Stadt Herne angekündigt.

Wanne-Eickel..  Der neue Wochenmarkt auf dem Buschmannshof in Wanne-Mitte ist ein Erfolg. Das teilt die städtische Markt-Chefin Sabine Marek der Bezirksvertretung Wanne-Mitte mit, die am kommenden Dienstag, 2. Juni, tagt. Deshalb soll er fortgeführt werden.

Zum Hintergrund: Seit Juli wird der Wochenmarkt auf dem neugestalteten Buschmannshof probeweise mittwochs durchgeführt. Dieser, schreibt Marek an die Politik, sei „sehr gut angelaufen“. Die dort vertretenen Händler zeigten sich mit den Umsätzen sehr zufrieden, dies könne man auch daran erkennen, dass der Markt vollständig mit Händlern belegt sei. Gut 90 Prozent der Waren seien so genannte Frischeprodukte.

Auch die Bevölkerung zeige sich mit dem neu eingerichteten Markt sehr zufrieden, er werde während der gesamten Öffnungszeit gut frequentiert. Mehr noch: In der Probephase habe sich der Markt zu einem der stärksten Wochenmärkte in Herne entwickelt. Aus diesen Gründen, resümiert Marek, soll der Wochenmarkt beibehalten und langfristig festgesetzt werden.

Unabhängig vom Mittwochsmarkt prüft die Verwaltung an der selben Stelle zudem einen sogenannten Nachmittags- beziehungsweise Abendmarkt. Wie berichtet, soll er nach den Sommerferien freitags zunächst probeweise stattfinden. Das hat Ordnungsdezernent Johannes Chudziak zuletzt in der Sitzung des Hauptausschusses mitgeteilt. Die Stadt habe dafür die Deutsche Marktgilde als Veranstalter gewinnen können. Premiere ist am 4. September von 15 bis 19 Uhr. Der Nachmittagsmarkt soll für eine zusätzliche Belebung sorgen.