Wert würde aus Bilanz verschwinden

Der SPD-Fraktionsvorsitzende und Oberbürgermeisterkandidat Frank Dudda stand auf der Bürgerversammlung am Donnerstag im Fokus der Kritik. Wir sprachen mit ihm zum Thema „An der Linde“.

Herr Dudda, wie sicher können die Bürger sein, dass An der Linde wirklich nicht gebaut wird?

Frank Dudda: Wir haben mit der CDU beschlossen, dort von einer Bebauung abzusehen.

Aber wäre es nicht glaubwürdiger, das Gebiet unter Schutz zu stellen?

Wir können nicht einfach das Baurecht ablösen, diese Fläche ist viel Geld wert. Das sind bestimmt 10 000 Quadratmeter mal 130 Euro. Es würde die Bilanz der Stadt außerordentlich belasten, wenn dieser Wert daraus verschwinden würde. Ich weiß nicht, wie wir das kompensieren könnten.

Also müssen die Bürger darauf vertrauen, dass Sie Ihr Wort halten?

Die Fakten liegen doch auf dem Tisch. Es gibt kein Problem. Diese Art Politik zu machen, wie die Grünen es tun, grenzt schon an Verschwörungstheorie.