Wenn kleinen Kindern die Worte fehlen

Wenn es Kindern im Vorschulalter schwerfällt, Laute zu formen, sich verständlich auszudrücken oder zu verstehen, was ihnen gesagt wird, können Probleme mit der Sprachentwicklung die Ursache sein. „Je früher eine Störung erkannt wird, desto erfolgreicher können Kinder in ihrer Sprachentwicklung unterstützt werden“, so Brunhilde Großheim, Marketingleiterin der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) in Herne.

Eltern können die sprachliche Entwicklung ihres Kindes fördern, indem sie ihm viel Gelegenheit geben, sich mitzuteilen und zu unterhalten. Wichtig ist, die Eltern hören zu - unabhängig davon, wie viel das Kind schon spricht. Macht das Kind Fehler bei der Aussprache oder beim Satzbau, sollte das Gesagte in der richtigen Form wiederholt werden, ohne das Kind zum Nach-sprechen aufzufordern. Wenn ein Kind im Alter von zwei bis fünf Jahren phasenweise Wörter, Satzteile oder ganze Sätze wiederholt, ist dies entwicklungsbedingt und sollte nicht weiter beachtet und kommentiert werden.