Weniger Besucher, mehr Einnahmen

Bislang sanierte das Lago seit 2010 Dach und Umkleiden, ein neuer Eingangsbereich und eine Textilsauna wurden gebaut. Anschließend investierte das Bad in energetische Maßnahmen, u. a. durch den Bau eines Blockheizkraftwerks, außerdem wurde die Lüftung im Wellenband erneuert.

2014 besuchten 403 579 Badegäste das Lago, inklusive der 34 488 Gäste während der Freibadsaison („Sun & Waves-Tarif“ vom 1. Mai bis 30. September ). Damit, sagt Lago-Chef Will, seien die Besucherzahlen um 6,1 Prozent zurückgegangen, wobei 4,1 Prozent weniger Besucher im Lago-Tarif im Vergleich zu anderen Bädern akzeptabel seien.


Im Vergleich zum Vorjahr sei die Gesamtbadeinnahme mit rund 4,02 Millionen Euro aber um rund 160 000 Euro verbessert worden. Grund sei eine längere Verweildauer im Lago-Tarif.