Weinrich & Weinrich begeisterten in Wanne-Eickel

Auf der Terrasse der Palastkantine unterhielt am Sonntagvormittag Weinrich & Weinrich die Gäste.
Auf der Terrasse der Palastkantine unterhielt am Sonntagvormittag Weinrich & Weinrich die Gäste.
Foto: Barbara Zabka
Was wir bereits wissen
Das Schlagerduo Weinrich & Weinrich eröffnete am Sonntagvormittag in Wanne-Eickel die Reihe Stadtgartenkonzerte. Die Zuhörer waren begeistert.

Wanne-Eickel..  Die Saison der beliebten Wanner Stadtgartenkonzerte ist am Sonntag auf der Palastkantinen-Terrasse durch das Schlager-Duo Weinrich & Weinrich eröffnet worden. Nachdem sich Volker Bleck, Organisator der Konzertreihe und SPD-Stadtverordneter, in einer kurzen Willkommensansprache erfreut zeigte über das „große Glück mit dem Wetter“, startete das erste von drei Konzerten in diesem Jahr. Und es bewies: Schlager geht auch in der Frühe.

Das Konzert, das um 11 Uhr begann, lockte viele Besucher in den Stadtgarten, wo Thomas und Gitti Weinrich für gute Stimmung und Unterhaltung sorgten. Sowohl ältere als auch moderne Schlager gaben sie zum Besten, später Hits aus den 50er und 60er Jahren, die das Publikum ganz besonders feierten. Ein persönlicher Favorit des Gesangsduos: Helene Fischer. So schallten die allseits bekannten Klänge von „Atemlos durch die Nacht“ durch den Park und zogen auch Spaziergänger vor die Bühne.

Klassisch geht es im Juni weiter

Überhaupt erinnerte die Performance an Musikshow-TV-Formate und sorgte für Flair in Wanne-Eickel. Darüber waren sich die Fans einig: „Es ist so toll, dass es solche Open-Air-Konzerte auch hier in Wanne gibt, das ist eine echte Bereicherung für die Stadt“, schwärmte eine Besucherin. Auch die Lage mit Ausblick auf den Teich sei bei gutem Wetter ein echter Hingucker.

„Damals waren wir noch jung und knackig. Heute sind wir nur noch knackig“: Mit Sprüchen wie diesen kündigten Weinrich & Weinrich ihre Lieder an und zogen die Sympathie der Besucher auf sich. Mitsingen, Klatschen und vereinzelt auch Tanzen blieben da nicht aus.

Interessierte können sich schon auf das nächste Konzert am Sonntag, 21. Juni, freuen: Das Salonorchester Cantabile spielt Klassik und bildet damit einen musikalischen Kontrast zu Weinrich & Weinrich.