Vize-Kulturministerin aus Vietnam bekommt Kolloquiumsband

Bei der Übergabe des Kolloquiumsbandes an Dang Thi Bich Lien (5.v.r.) dabei:Barbara Rüschoff-Thale (5.v.l.) und Stefan Leenen (2.v.r.)
Bei der Übergabe des Kolloquiumsbandes an Dang Thi Bich Lien (5.v.r.) dabei:Barbara Rüschoff-Thale (5.v.l.) und Stefan Leenen (2.v.r.)
Foto: LWL
Was wir bereits wissen
Dang Thi Bich Lien hat ein Vorwort zu diesem Band verfasst, der das Ausstellungsprojekt „Aus dem Land des aufsteigenden Drachen“ vorbereitet.

Herne..  Frisch aus dem Druck wurde der Band jetzt in Bonn feierlich der Vize-Kulturministerin Vietnams überreicht: der Kolloquiumsband „Perspectives on the Archaeology of Vietnam“. Dang Thi Bich Lien, die momentan an der Sitzung des Unesco-Welterbekomitees teilnimmt, hat wie der deutsche Schirmherr, Außenminister Frank-Walter Steinmeier, ein Vorwort zu diesem Band verfasst.

Die druckfrische Publikation entstand im Nachklang zu einem international besetzten wissenschaftlichen Kolloquium im März 2012 im Goethe-Institut Hanoi. Die 22 Beiträge von renommierten Fachleuten aus drei Kontinenten berichten über die Kultur Vietnams von der Steinzeit bis in die jüngste Vergangenheit. Damit ist der Kolloquiumsband die wissenschaftliche Grundlage für das für 2016/2017 geplante Ausstellungsprojekt „Aus dem Land des aufsteigenden Drachen. Schätze der Archäologie und Kultur Vietnams“, das erstmals hochkarätige Kunstschätze aus Vietnam nach Deutschland holen wird.

Die Sonderausstellung wird ab Oktober 2016 im LWL-Museum für Archäologie in Herne zu sehen sein. Anschließend wandert sie ins Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz und in die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim. Die Ausstellung präsentiert über 250 Exponate aus acht Museen Vietnams, darunter Funde aus den UNESCO-Weltkulturerbestätten My Son und Thang Long. An der Übergabe nahmen auch Barbara Rüschoff-Thale, LWL-Kulturdezernentin, und Stefan Leenen für das LWL-Museum für Archäologie Herne, teil.