Vermummte Dortmunder sollen Schalker attackiert haben

In Wanne-Eickel sollen 25 BVB-Anhänger eine kleine Gruppe Schalker angegriffen haben.
In Wanne-Eickel sollen 25 BVB-Anhänger eine kleine Gruppe Schalker angegriffen haben.
Foto: Friso Gentsch/Archiv
Was wir bereits wissen
  • 25 Männer haben eine Gruppe Schalke-Fans in Wanne-Eickel attackiert
  • Die Angreifer sollen laut der Schalke-Fans 25 bis 30 Jahre alte BVB-Anhänger gewesen sein
  • Bereits am Mittwoch kam es zu einem Angriff von BVB-Ultras auf eine kleine Gruppe Schalke-Fans

Wanne-Eickel.. Wieder ist es laut einer Mitteilung der Polizei zu einem Überfall von BVB-Anhängern auf Fans des FC Schalke 04 gekommen. Am späten Donnerstagabend kehrten demnach um kurz nach 23 Uhr fünf junge Männer zu ihrem an einem Taxistand am Wanne-Eickeler Hauptbahnhof geparkten Ford Fiesta zurück, nachdem sie sich in einer Gaststätte am Wanner Markt das Spiel des FC Schalke bei Schachtjor Donezk angesehen hatten.

Gewalt Am Bahnhof beobachteten die Männer laut Polizei einen telefonierenden Mann, der sie offenbar beobachtete. Als die Gruppe in den Fiesta steigen wollte, seien plötzlich etwa 25 Personen aufgetaucht. Die Angreifer hätten dann die Heckscheibe des Fords eingeschlagen und gegen die Türen getreten. Zeitgleich beleidigten sie die Schalker laut Polizei "massiv mit Hassparolen".

Schwarze Kappen und Sturmhauben

Die Angreifer sollen laut der Schalke-Fans 25 bis 30 Jahre alte BVB-Anhänger gewesen sein. Laut Zeugenaussage trugen sie schwarze Jogginghosen, schwarze Baseballkappen und waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert. Einer hätte Fankleidung getragen. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 02323 / 950-8510 oder -4441 zu melden.

Der Fahrer der Schalker Gruppe startete den Wagen und fuhr zur Polizei und erstattete Anzeige. Die Polizei startete die Fahndung nach den Schlägern, fand aber niemanden. Den Schaden am Fahrzeug schätzen die Beamten auf etwa 800 Euro.

Überfall am Dortmunder Flughafen

Bereits am Mittwoch kam es laut Polizei zu einem Angriff von BVB-Ultras auf eine kleine Gruppe Schalke-Fans. Die Königsblauen wollten vom Dortmunder Flughafen aus nach Lwiw spielen, um das Auswärtsspiel der Schalker bei Donezk zu besuchen. Auch dort sollen die Angreifer schwarz gekleidet gewesen sein. Laut Polizei berichtet von Hinweisen in Internetforen, in denen dazu aufgerufen worden sei, Schalker "aufzumischen".