Vermisstes Mädchen wohlbehalten zurück

© Foto- WAZ: Reiner Kruse
© Foto- WAZ: Reiner Kruse
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Passanten entdeckten die 14-Jährige auf dem Flottmann-Gelände. Das Mädchen hatte mitten in der Nacht gegen 4 Uhr die elterliche Wohnung in Horsthausen verlassen und war nicht wieder zurückgekehrt. Über die Gründe für ihr Verhalten wurde nichts bekannt.

Herne.. Ein 14-jähriges Mädchen hat am Freitag nicht nur Eltern, Freunde und Bekannte in Atem gehalten, sondern auch die Polizei. Am frühen Morgen war sie bei der Polizei als vermisst gemeldet worden, am späten Nachmittag tauchte sie zur riesigen Freude aller wohlbehalten wieder auf.

Das Mädchen hatte mitten in der Nacht gegen 4 Uhr die elterliche Wohnung in Horsthausen verlassen und war nicht wieder zurückgekehrt. Über die Gründe für ihr Verhalten wurde nichts bekannt. Die Polizei berichtet, dass sie nach ihrem Verschwinden Kontakt mit Freunden übers Internet hatte. Ohne konkret zu werden, sagte eine Sprecherin im Bochumer Polizeipräsidium, dass die Umstände des Falls ein sofortiges Handeln erforderten. Stundenlang suchten Einsatzkräfte der Polizei intensiv nach der jungen Hernerin. Dabei wurde auch ein sogenannter Mantrailer eingesetzt – ein speziell ausgebildeter Hund.

Am späten Nachmittag schließlich entdeckten aufmerksame Passanten das Mädchen auf dem Flottmann-Gelände in Herne-Süd und verständigten die Polizei. Die brachte die 14-Jährige wohlbehalten wieder zu ihren Eltern.