Das aktuelle Wetter Herne 12°C
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel

Unsanft

28.11.2008 | 19:55 Uhr

ZUM TAGE Neulich wurde die Kollegin mehrfach und äußerst unsanft von mehreren Herner Gesetzeshütern zurechtgewiesen. ...

... Während der Recherche zu ihrem Artikel über Sparkästen lautete das schroff artikulierte Besserwissen auf die Frage nach dem Sparkasten in der Herner Polizei-Hauptwache: "Sie meinen Starenkasten!" Gleichen Wortlaut in gleichem Rüpelton gab es noch zwei weitere Male.

Die zur Schau gestellte Betriebsblindheit kommentierte die Kollegin genauso wenig wie den Tonfall. Sie erfreute sich aber ganz heimlich, still und leise an der Vorstellung, was man ihr wohl in der Biologischen Station, bei NABU oder BUND geantwortet hätte. Vielleicht das Gleiche, der Tonfall dort wäre aber vermutlich deutlich zwitschernder ausgefallen. sum



Kommentare
Aus dem Ressort
Noch keine Prognose über Freizug von Asylcamp in Eickel
Flüchtlinge
Drei Wochen sollten die vom Land kurzfristig zugewiesenen Asylbewerber in Herne bleiben, so die Ansage aus Arnsberg. Ob die Halle aber wirklich nach den Herbstferien wieder zur Verfügung steht, ist offen. Und: Die Stadt geht von weiteren Flüchtlingszuweisungen aus und sucht nach Unterkünften.
Die Herner Kuboshow zeigt in diesem Jahr vor allem Malerei
Kunst
Die Kuboshow ist im Anmarsch: Knapp 100 junge Künstlerinnen und Künstler packen ihre Arbeiten ein, um sie ein Wochenende lang in den Flottmann-Hallen zu zeigen und zu verkaufen. Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Oktober, hat sich die Herner Kunstmesse zum 19. Mal die Hallen reserviert.
Die Arbeitslosigkeit sinkt leicht in Herne
Statistik
Das Arbeitsamt zog seine monatliche Bilanz. Jobs sind vor allem im Gesundheitswesen und im verarbeitenden Gewerbe frei.
Ein ungewöhnlicher Mordfall vor 25 Jahren
Verbrechen
Der Fall Ruth Dautert war vor 25 Jahren Stadtgespräch. Die Getötete galtals „lebenslustig“. Ein Staatsanwalt stöberte für die WAZ im Archiv.
Schuhmacher Angelo Dimou aus Herne kennt seine Kunden
Unternehmen
Dieser Schuhmacher kennt seine Kunden: Seit 20 Jahren arbeitet Angelou Dimou „im Dorf“, gemeint ist: Herne-Holsterhausen. Für ihn positiv: Der Trend gehe zur Reparatur von Schuhen, sagt der gebürtige Grieche, der sich in Holsterhausen pudelwohl fühlt.
Umfrage
Die Plutohalde in Wanne-Eickel hat nun eine Aussichtsplattform in 85 Metern Höhe . Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Nachwuchs kämpft um Herbert
Bildgalerie
Fotostrecke
!Sing mit
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehr Lehrgang
Bildgalerie
Fotostrecke
Fest der Kulturen
Bildgalerie
Gysenbergpark