Überfall: Polizei schnappt Verdächtigen

Die Öffentlichkeitsfahndung war offenbar erfolgreich: Nachdem die Polizei am Montag das Foto eines mutmaßlichen Spielhallen-Räubers veröffentlicht hat, das auch die WAZ abdruckte, klickten am Dienstag in Wanne die Handschellen: Ein 29-jähriger Herner soll am dritten Advent eine Spielhalle auf der Wilhelmstraße in Wanne überfallen haben.

Dabei bedrohte der Täter die Angestellte (38) mit einem Messer und forderte erfolgreich die Herausgabe des Bargeldes. Mit der Beute flüchtete der Mann, der bei der Tatbegehung gefilmt worden ist, aus der Spielhalle. Der Täter, so berichtete die Polizei, hatte sich zuvor in den Räumen aufgehalten, dort gespielt sowie mehrfach Geld gewechselt.

Am Dienstagnachmittag nun schnappten Zivilbeamte des Bochumer Einsatztrupps mithilfe von Hinweisen den tatverdächtigen Herner. Noch während der Vernehmung im Bochumer Raubkommissariat gab der polizeibekannte 29-Jährige den Überfall zu. Ein Richter schickte ihn in Untersuchungshaft.