Turnverein Börnig-Sodingen feiert 125-jähriges Bestehen

Einige hundert Läufer gehen alljährlich beim „Walk in Herne“ an den Start, den der Turnverein Börnig-Sodingen ausrichtet.
Einige hundert Läufer gehen alljährlich beim „Walk in Herne“ an den Start, den der Turnverein Börnig-Sodingen ausrichtet.
Foto: Michael Korte, Archiv
Was wir bereits wissen
In der Wirtschaft „Reinert“ wurde im Januar 1890 der Turnverein Börnig-Sodingen gegründet. Heute zählt er über 1000 Mitglieder.

Herne..  Der Turnverein Börnig-Sodingen 1889/90 (TBS-Herne) feiert am Samstag (11.), 11 Uhr, im Bürgersaal der Akademie Mont Cenis sein 125-jähriges Bestehen mit sportlichen Darbietungen und Musik, Grußworten und Festrede. Vorgestellt wird dann auch die Festschrift. Die Feier endet mit einem Imbiss.

Gegründet wurde der Verein am 8. Januar 1890 in der Wirtschaft Reinert in Börnig, die heute „Zur Alten Mühle“ heißt. Der erste Vorstand setzte sich zusammen aus dem 1. Vorsitzenden Wilhelm Rüping, dem 1. Kassierer Friedrich Ahlhorn, dem 1. Schriftführer Heinrich Felten und dem 1. Turnwart Wilhelm Sträter. Geturnt wurde damals im Saal des Vereinswirts, gespielt auf der Wiese vor dem Haus. Heute ist der TBS ein Freizeit- und Breitensportverein mit 1000 Mitgliedern und bietet ein großes sportliches Angebot für jede Altersgruppe und für jeden, der sich bewegen möchte.

Nach dem Festakt am 11. Januar, folgt am 22. März ein weiteres, kleines Jubiläum: Der TBS richtet zum zehnten Mal den „Walk in Herne“ aus, mit neuen Streckenführungen und erstmals mit einem Staffelstart. Am Himmelfahrtstag, 14. Mai, macht sich der Verein mit Gästen eines befreundeten Vereins auf eine große Wanderung durch Sodingen und Umgebung. Der Öffentlichkeit stellt sich der Verein bei einer großen Veranstaltung am 27. September in der MCG-Arena vor. Und bevor am 14. November ein Turnerball steigt, richtet der TBS am 11. November den Gauturntag des Emscher-RuhrTurngaus aus.