Tornister gestohlen – Schulkinder malen "Phantombild"

So sahen die Täter aus – naja, zumindest ungefähr.
So sahen die Täter aus – naja, zumindest ungefähr.
Foto: Polizei Bochum
Was wir bereits wissen
Zwei Kinder meldeten in Wanne-Eickel den Diebstahl eines Tornisters. Um der Polizei zu helfen, die Täter zu finden, griffen die Kinder zum Buntstift.

Wanne-Eickel.. Am Donnerstagnachmittag tauchten zwei Kinder in der Polizeiwache in Wanne-Eickel auf und berichteten den Beamten von einem Tornister-Diebstahl. Laut Polizeimitteilung besuchen die Geschwister, ein Mädchen (7) und ein Junge (9), die Grundschule an der Steinstraße.

Der Neunjährige teilte dem wachhabenden Beamten mit, dass eine Frau und ein Mann um genau 14.50 Uhr seinen schwarzweißen Schulrucksack (Inhalt: ein Schokoticket und Schulbücher) entwendet hätten. Der Polizist leitete eine Nahbereichsfahnung im Bereich der Freiherr-vom-Stein-Grundschule ein und fragte die Kinder nach weiteren Details zu den beiden Dieben.

Mädchen malt Bild von den Tätern

Damit sich die Schwester während der Aussage des Jungen nicht langweilt, reichte ihr ein Beamter Buntstifte und Papier. Das Mädchen, so die Polizei, begann sofort, "hochgradig konzentriert" ein Bild der beiden Rucksackdiebe zu zeichnen.

Aus der Aussage des Jungen fertigte die Polizei eine Personenbeschreibung:

  • Der Mann ist 175 cm groß, hat dunkle Haare und trägt einen Bart.
  • Die Frau ist ca. 30 bis 40 Jahre alt, hat eine kräftige Figur und lange dunkle Haare.

Das ermittelnde Herner Kriminalkommissariat 35 bittet unter 02323/950-8510 oder -4441 um Zeugenhinweise.