Tagespflege: Sonderregelungen bis 2018 verlängert

Der Gesundheitsausschuss des Bundestages hat die Verlängerung der krankenversicherungsrechtlichen Sonderregelungen für Personen in der Kindertagespflege bis zum 31. Dezember 2018 verabschiedet.

„Die geplante Verlängerung der Sonderregelungen soll deutliche Beitragssteigerungen in der Krankenversicherung zum Jahresende verhindern. Damit wird deutlich, dass die Bundesregierung für gute Rahmenbedingungen von Tagesmüttern und -vätern sorgt“, kommentierte Ingrid Fischbach, Staatssekretärin im Gesundheitsministerium die Entscheidung.

Mit dem Kinderförderungsgesetz von 2008 hatte der Bundestag eine bis Ende 2013 befristete Sonderregelung geschaffen, wonach die Betreuung von bis zu fünf gleichzeitig anwesenden, fremden Kindern pauschalierend nicht als hauptberuflich selbstständige Tätigkeit angesehen wird. In der Folge konnten Tagesmütter und -väter in die beitragsfreie Familienversicherung einbezogen werden. Diese Regelung wurde bis Ende 2015 verlängert.