Das aktuelle Wetter Herne 18°C
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel

Straßenräuber schlägt mitten ins Gesicht

20.01.2015 | 00:12 Uhr

Brutaler Überfall auf der Bahnhofstraße: Mitten in der Nacht schlug ein Unbekannter einem arglosen Passanten ins Gesicht. Seine Beute: ein Handy.

Der Raub ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag. Gegen halb vier verließ ein 27-Jähriger aus Recklinghausen die U-Bahn am Schloss Strünkede und lief zu Fuß die Bahnhofstraße entlang. Kurz vor der Nordstraße tauchte von hinten der Täter auf und fragte den 27-Jährigen nach der Uhrzeit. Als er auf sein Handy schaute, verpasste der Unbekannte ihm einen Faustschlag, riss das Smartphone an sich und flüchtete über die Nordstraße. Offenbar hatte er sein Opfer bereits in der Bahn beobachtet und war ihm gefolgt. Der 27-Jährige trug keine gravierenden körperlichen Schäden davon. Doch Polizeisprecher Volker Schütte warnt: „Man sollte in der Öffentlichkeit nicht zu offensiv mit seinem Handy umgehen.“

Der Straßenräuber ist ca. 20 bis 30 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, schlank, hat eine sportliche Figur und trug ein dunkles Oberteil.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Feuerabend
Bildgalerie
Fotostrecke
HERBERT! - Der 5. Herner Jugendkulturpreis
Bildgalerie
Jugendkunst
St. Elisabeth Firmenlauf
Bildgalerie
Breitensport
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10254826
Straßenräuber schlägt mitten ins Gesicht
Straßenräuber schlägt mitten ins Gesicht
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/strassenraeuber-schlaegt-mitten-ins-gesicht-aimp-id10254826.html
2015-01-20 00:12
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel