Das aktuelle Wetter Herne 18°C
Blaulicht

Straßen in Börnig nach nächtlichem Wasserrohrbruch überflutet

05.05.2013 | 13:04 Uhr
Straßen in Börnig nach nächtlichem Wasserrohrbruch überflutet
Die Feuerwehr musste am frühen Sonntagmorgen nach Börnig ausrücken.Foto: Holger Schmaelzger/t2b press

Herne.   Nach einem Wasserrohrbruch wurden am Sonntag gegen 3.20 Uhr die Straßen im Bereich Castroper Straße/Baarestraße überflutet. Mieter eines Wohnhauses mussten zwischenzeitlich sogar das Gebäude verlassen, weil ein Einsturz nicht ausgeschlossen werden konnte.

Schreck in der frühen Morgenstunde: Nach einem Rohrbruch fluteten Sonntag gegen 3.20 Uhr Wassermassen Straßen im Bereich der Kreuzung Castroper Straße/Baarestraße. Die Mieter eines Hauses an der Castroper Straße mussten zwischenzeitlich sogar das Gebäude verlassen, damit Statiker die Standsicherheit überprüfen konnten. Gegen 7 Uhr gab es dann jedoch Entwarnung und die Mieter kehrten in ihre Wohnungen zurück. Aus Sicherheitsgründen bliebt jedoch die Gasversorgung abgesperrt.

Knapp vier Stunden zuvor war das Wasser durch den Defekt der Hauptwasserleitung ausgetreten und längs der Castroper Straße in Richtung Castrop sowie entlang der Baarestraße in die Laubenstraße und weiter zur Schreberstraße geflossen.

Durch die Wassermassen liefen nach Angaben der Feuerwehr ein Keller an der Castroper Straße und ein Keller an der Baarestraße voll. Mit Tauchpumpen wurden die Keller leer gepumpt. Mitarbeiter von Gelsenwasser sperrten die Wasserleitung ab.

Das städtische Tiefbauamt kümmerte sich um die starke Verschmutzung der Straße. Bereiche der Baarestraße mussten jedoch für den Verkehr gesperrt werden, berichtet die Feuerwehr.

Redaktion


Kommentare
Aus dem Ressort
Zahl der Rettungsdiensteinsätze in Herne steigt seit Jahren
Notfälle
Die Herner Bürger wählen immer häufiger die 112. Oft rufen Betroffene den Notruf auch mit leichten Beschwerden, für die eigentlich der Ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig wäre. Dafür gibt es mehrere Gründe, berichtet Winfried Scheer, Leiter der Leitstelle der Feuerwehr Herne.
Wilhelm Dieckhoff fährt jeden Donnerstag durch Herne
Eiermann
Der Eiermann macht jeden Donnerstag Halt an 130 Stationen. Vor 25 Jahren übernahm er den Familienbetrieb seines Vaters. Weitaus länger tourt sein Verkaufswagen bereits durch das Ruhrgebiet. Was ihn an seinem Job gefällt, erzählt Dieckhoff im Gespräch mit der WAZ.
Kinderbewegungsabzeichen wird jetzt auch in Herne angeboten
Sport
Sportvereine wollen durch das „Kibaz“ Freude an der Bewegung wecken. Drei- bis sechsjährige Kinder durchlaufen einen Parcours aus zehn verschiedenen Bewegungsstationen. Dabei steht nicht die Leistung im Vordergrund, sondern Spaß und die Entwicklungsförderung des Kindes.
Handwerker arbeiten in der Städtischen Galerie im Park
Emschertalmuseum
In die Städtische Galerie im Schlosspark Strünkede sind die Handwerker eingezogen. Wie das Gebäudemanagement Herne (GMH) auf Anfrage erklärt, werden dort momentan alle Schäden am Gebäude aufgelistet.
In der Bayernfesthalle in Herne schlägt das „Schlagerherz“
Cranger Kirmes
Die WAZ präsentiert zum ersten Mal auf der Cranger Kirmes das „Schlagerherz“. Ein Dutzend Künstler von Mickie Krause über Willi Herren bis zu Sandy Wagner machen am Mittwoch, 6. August, Party in der Bayernfesthalle. Moderator ist Olaf Henning, der gleich am nächsten Abend mit seiner Band...
Fotos und Videos
WAZ-Leser im Lehrgarten des BUND
Bildgalerie
Ökogarten
Aufbau der Cranger Kirmes
Bildgalerie
Volksfest
Sommerhitze beschert Herne ein Traumwochenende
Bildgalerie
Hochsommer
Folk und Rock im Schloss
Bildgalerie
Strünkeder Sommer 2014