Stefan Thome liest in Herne

Autor Stephan Thome ist am Dienstag, 24. Februar, zu Gast in der Alten Druckerei an der Bebelstraße 18. Die Lesung aus dem Roman „Gegenspiel“ ist verbunden mit einem Werkstattgespräch, das der Suhrkamp-Verlagsrepräsentant Michael Geißler moderiert. Buchhändlerin Elisabeth Röttsches kooperiert in diesem Quartal für zwei Veranstaltungen mit Suhrkamp.

Lissabon nach der Nelkenrevolution, die Hausbesetzerszene in Westberlin, die deutsche Provinz vor und nach der Wende: Stephan Thome erzählt in markanten, spannungsreichen Szenen eine bekannte Geschichte neu und völlig anders. „Gegenspiel“ gilt als berührender und manchmal verstörender Roman über Täuschung und Selbsttäuschung, über Aufbruch und Verantwortung, auch gegenüber dem eigenen Leben – ein Roman voller Empathie und psychologischer Raffinesse. „Psychologisch herausragend“ befand die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro.