Stadt Herne warnt vor falschen Seniorenberatern

Die Stadt Herne warnt vor Betrügern, die sich als städtische Seniorenberater ausgeben und sich Zugang zu Wohnungen von Senioren verschaffen wollen.

Die betrügerische Masche läuft laut Stadt nach folgendem Muster ab: Bei einer ersten Kontaktaufnahme per Telefon melde sich eine Frau als Seniorenberaterin der Stadt mit dem Wunsch, über Hilfen etwa zur Pflege zu informieren.

Dabei würden den Ahnungslosen personenbezogene Daten entlockt, etwa über ihr Alter oder ihr Familien- und Gesundheitszustand. Im zweiten Schritt werde ein Termin für einen Hausbesuch vereinbart, bei dem der vermeintliche Berater vorbeikomme, um umfassend zu diesen Themen zu informieren.

An diesem Tag aber werde versucht, überteuerte Pflegehilfsprodukte zu verkaufen und Spenden zu sammeln, warnt die Stadt.