Stadt Herne eröffnet umgestalteten Grünzug Hölkeskampring

Netzwerker: Timo (6; li.) u. Felix (7) am Montag auf dem neuen Piratenspielplatz im Grünzug Hölkeskampring.
Netzwerker: Timo (6; li.) u. Felix (7) am Montag auf dem neuen Piratenspielplatz im Grünzug Hölkeskampring.
Foto: Foto: Ralph Bodemer
Was wir bereits wissen
Die Stadt hat am Montagnachmittag den umgestalten Grünzug Hölkeskampring eröffnet. Der knapp zwölfmonatige Umbau hat eine Million Euro gekostet.

Ismail (10) und Leonie (9), James-Krüss-Schule: „Wir haben den Piratenspielplatz mitgeplant. Er ist super geworden. Eine normale Schaukel wäre vielleicht noch ganz schön gewesen, aber sonst ist er perfekt. Wir werden den Spielplatz oft besuchen – wenn wir dafür Zeit haben.“


Dieter Kettler (63): „Der Grünzug ist astrein gelungen – für Kinder und für Erwachsene. Das ist ein kleines Highlight für Herne. Wir können nur hoffen, dass die Anlage in Schuss bleibt. Es wäre schade, wenn es hier Vandalismus geben würde. Vielleicht könnte man Parkwächter einsetzen. Früher hat es so etwas gegeben.“


Pia Mrozek (14), Achtklässlerin der Hauptschule Hölkeskampring: „Die Parkouranlage ist toll. Ich kannte so etwas nicht, habe bisher nur Bodenturnen gemacht. Ich habe an der Schule auf Vorschlag einer Lehrerin an einem Parkourkurs teilgenommen. Das macht mordsmäßig Spaß. Ich werde häufiger auf die Anlage gehen.“