Spielhallen-Räuber weiter auf der Flucht

Die Polizei fahndet öffentlich nach einem Spielhallen-Räuber. Die Tat ereignete sich bereits am dritten Advent in Wanne-Mitte. Weil die Suche bislang erfolglos blieb, hat die Behörde nun ein Bild des Mannes herausgegeben.

An jenem 14. Dezember bedrohte der Deutsch sprechende Mann gegen 17.25 Uhr mit einem Messer die Angestellte (38) des Casinos an der Wilhelmstraße 2 und entkam mit seiner Beute. „Nach jetzigem Ermittlungsstand hat sich der Mann schon um 16.05 Uhr in der Spielhalle aufgehalten“, so Polizeisprecher Volker Schütte. „Vielleicht hat er lange gebraucht, um seine Scheu zu überwinden und den Überfall zu begehen. Möglicherweise hat er Wanner oder Herner Bezüge.“