Das aktuelle Wetter Herne 5°C
Blaulicht

Spielhallen an Bahnhofstraße

21.05.2012 | 13:10 Uhr
Funktionen
Spielhallen an Bahnhofstraße

Herne.   Innerhalb von einer halben Stunde sind zwei Spielhallen an der Bahnhofstraße überfallen worden. In beiden Fällen waren die Räuber bewaffnet.

Der Samstag war gerade fünf Minuten alt, als ein Mann in die Spielhalle an der Bahnhofstraße 168 stürmte. Er hielt der Angestellten (41) ein Küchenmessers mit orange-farbenem Griff vor und forderte Geld. Mit der Beute flüchtete der Täter, – augenscheinlich ein „Südländer“, etwa 20 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schlank mit dunklen Haaren. Der Mann, der mit „südländischem“ Akzent sprach, trug eine schwarze Kapuzenjacke und ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht.

Nur 25 Minuten später betraten drei maskierte Männer die Spielhalle an der Bahnhofstraße 7. Zunächst hebelte das Trio im Eingangsbereich zwei Automaten auf. Als die Angestellte (51) dies bemerkte, bedrohten die Täter die Frau sowie drei Gäste mit Schusswaffen. Einer ließ sich den Tresor öffnen und griff das Geld heraus. Der gleiche hebelte auch die Kasse auf und leerte sie. Bei der Flucht stiegen die Täter in der Fußgängerzone in einen grauen Opel und fuhren über die Mont-Cenis-Straße davon. Diese Täter sprachen akzentfrei deutsch. Sie sind etwa 25 Jahre alt, trugen Sturmhauben und waren auffällig dick angezogen (Pulli, Weste, Hemd). Einer der Männer trug eine Jeansjacke, einer der Mittäter soll auffällig blaue Augen haben. An einer der Schusswaffen hat ein Zeuge ein braunes Griffstück erkannt. Das Trio war übrigens bereits gegen Mitternacht in der Spielhalle, offenbar um die Lage zu checken. Hinweise:  0234 / 909-4131.

Kommentare
Aus dem Ressort
Zahl der Flüchtlinge in Herne steigt immer weiter
Asylbewerber
Herne rechnet bis 2015 mit Zuwächsen bei den Asylbewerberzahlen um bis zu 70 Prozent. Sie plant deshalb eine vierte Asylbewerber-Unterkunft.
Peter Zontkowski schreibt Stimmungsbilder aus dem Alltag
Literatur
Peter Zontkowski hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Musik. Demnächst liest er in der Alten Druckerei. Nebenbei macht er Sendungen im Bürgerfunk.
Der Riesenbohrer legt bald los an der der Akademie
Grubengasförderung
Die Stadtwerke wollen an der Akademie Mont Cenis wieder Grubengas fördern. Dazu müssen sie 300 Meter tief bohren. Die Arbeiten beginnen jetzt.
Polizeihund Paco packte sich in Herne gleich zwei Täter
Gesichter 2014
Paco ist ein sechsjähriger belgischer Schäferhund und gehört zur Diensthundestaffel des Polizeipräsidiums Bochum. In Herne stellte er zwei Täter.
Herner Hans-Tilkowski-Schule erhält Bolzplatz
Bildung
Auf dem Schulhof der Hans-Tilkowski-Schule wird 2015 ein Bolzplatz gebaut. Die Stadt hat jetzt die Baugenehmigung erteilt.
Fotos und Videos
Die Bilder der Überwachungskamera
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Abbruch in Zentimeterarbeit
Bildgalerie
Heitkamp
Strünkeder Adventsmarkt
Bildgalerie
Schlosshof
Adventsbasar
Bildgalerie
Hiberniaschule