Das aktuelle Wetter Herne 17°C
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel

SPD weist Vorwürfe von Verdi zurück

03.03.2015 | 00:13 Uhr

Die Äußerungen von Verdi zur Beschlussfassung über das städtische Immobilienmanagement (wir berichteten) stoßen bei der SPD auf Unverständnis. „Es gab keine Kummeleien und Tricksereien im Rat. Die öffentliche Beschlussvorlage lag seit Wochen allen Fraktionen und Gruppen vor“, so SPD-Fraktions-Chef Frank Dudda. Die breite Zustimmung im Rat möge Verdi ärgern, von einer „Überrumpelung“ könne aber keine Rede sein. Im Übrigen bleibe das Gebäudemanagement in seinem Bestand ungefährdet.

Die SPD-Fraktion werde die Fremdvergaben bei der Gebäudereinigung nicht abweichend von bisherigen Ratsbeschlüssen behandeln, stellt Dudda erneut klar. Die Kritik des ersten Gutachters an einzelnen organisatorischen Abläufen des GMH nehme die SPD jedoch zum Anlass, um diese in einer Arbeitsgruppe Stück für Stück zu betrachten. „Wir laden Verdi zu einer konstruktiven Begleitung dieses Arbeitskreises ausdrücklich ein“, so Dudda.

Beschlossen worden sei im Rat lediglich, die Strukturen des Immobilienmanagements der Stadt nochmals zu prüfen und auch den Aufbau einer Schulsanierungsgesellschaft mit seinen Vor- und Nachteilen darzustellen: „Dazu steht die SPD-Fraktion ausdrücklich.“ Wie berichtet, ist nach Einschätzung von Verdi mit der Vergabe eines weiteren Gutachtens bereits eine Richtungsentscheidung getroffen worden.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Holthauser Schützenkönigin
Bildgalerie
Herne
Karla Telkemeiers Landhausgarten
Bildgalerie
Gärten in Herne
Karla Telkemeiers Landhausgarten
Bildgalerie
Gärten in Herne
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
WfB - Der grüne Bereich
article
10413232
SPD weist Vorwürfe von Verdi zurück
SPD weist Vorwürfe von Verdi zurück
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/spd-weist-vorwuerfe-von-verdi-zurueck-aimp-id10413232.html
2015-03-03 00:13
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel