Schwerpunkt Sport als Berufsfach in Herne

Sportlich sollten die Schüler sein und eine gute Einstellung zu einer gesunden Lebensführung haben.
Sportlich sollten die Schüler sein und eine gute Einstellung zu einer gesunden Lebensführung haben.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Emschertal-Berufskolleg bietet Sport und Gesundheitsförderung als neuen Schwerpunkt an. Der zweijährige Bildungszweig startet im Sommer. Anmeldung ab sofort möglich. Bildungsgang eignet sich bei Berufswünschen wie Physiotherapeut, Fitnesskaufmann oder Polizist.

Herne..  Einen komplett neuen wie dynamischen Schwerpunkt bietet das Emschertal-Berufskolleg ab diesem Sommer an. „Wir haben uns im Bereich der Höheren Berufsfachschule im Gesundheits- und Sozialwesen auf das Profil Sport spezialisiert“, so Susanne Stöhr, stellvertretende Schulleiterin. Für wen genau dieses Profil in Frage kommt? „Für alle, die sich für Sport interessieren, eine gute Einstellung zu einer gesunden Lebensführung haben und auch ihre Mitmenschen für unterschiedliche Bereiche des Sports begeistern möchten“, erklärt Miriam Horn. Sie wird den theoretischen Teil des Bildungsgangs übernehmen. Die Schüler sollten sich für Berufe wie etwa Physiotherapeut, Fitnesskaufmann, Sozialpädagoge oder Polizist interessieren. Während der Ausbildung bekommen sie die Möglichkeit, unterschiedliche Zusatzqualifikationen zu erwerben.

Dazu gehören: Der DLRG-Schein in Bronze und Silber, der Erste Hilfe Schein, der Übungsleiterschein C. Auch das Übernehmen der Planung und Organisation von Spiel- und Sportfesten wird erlernt.

„Nach zwei Jahren erwerben die Schüler ihre Fachhochschulreife und haben somit die Möglichkeit, sich anschließend dem Gesundheitscampus in Bochum anzuschließen“, so die Schulleiterin, um nur ein Bespiel zu nennen. Die Schüler müssen 16 Wochen lang diverse Praktika durchlaufen, sei es im Fitnessstudio, im physiotherapeutischen und im pflegerischen Bereich.

Voraussetzung für die Anmeldung ist der mittlere Schulabschluss. Ebenso wird ein polizeiliches Führungszeugnis erwartet und ein Nachweis der uneingeschränkten Sporttauglichkeit. Anmeldungen werden ab sofort angenommen unter beratung@ebk-herne.de. Der Unterricht findet im Gebäude an der Steinstraße statt, direkt am Sportpark Wanne. „Das Gesundheitsbewusstsein unsere Schüler zusätzlich zu fördern und zu stärken, das ist unsere Herausforderung“, so Christian Wächter, zukünftiger Leiter im Bereich Gesundheit.