Sanftenschneider-CD erscheint zum Start des neuen Solos

„Ich wohne so gerne in Herne“ ist eines von sechs Stücken auf der neuen EP von Helmut Sanftenschneider (47), die zusammen mit dem Soloprogramm „Ruhrpott-Banderas“ herauskommen soll.

Es ist das zweite Soloprogramm des Unterhaltungs-Multitalents nach „Currywurst und Kastagnetten“. Sanftenschneider hat sich dafür sogar einen Regisseur gesucht, den Stand-up-Komiker Heino Trusheim. Premiere ist am 12. September in den Flottmann-Hallen.

Für den klassischen Gitarristen mit Studium in Köln und Sevilla ist es die erste reine Musik-CD. „Ich habe bisher zwar schon Flamenco- oder Klezmer-Kompositionen beigesteuert“, sagt der Musiker. Komplett eigene Stücke hat er jetzt aber im „Kopfhörer“-Studio das erste Mal aufgenommen.

In Guntmar Feuersteins Studio entstehen unter anderem die Hörbücher des Kabarettisten Jochen Malmsheimer, aber auch Folk- und Akustik-Produktionen. Feuerstein ist durch zahlreiche Bandprojekte und u.a. als Hälfte des Kabarett-Duos Ape & Feuerstein bekannt geworden.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE